Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18-02-2018, 19:35   #23
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.286
Zyklische Konsumgüter (="Consumer Discretionary") sowie Basiskonsumgüter

Im Gegensatz zu Basiskonsumgütern, die von den Menschen immer nachgefragt werden, unterliegt die Nachfrage nach zyklischen Konsumgütern starken Schwankungen. Zyklische Konsumgüter werden vor allen dann gekauft, wenn die Verbraucher mehr Geld in der Tasche haben und dieses ausgeben wollen. Geht es den Verbrauchern hingegen wirtschaflich schlecht, werden die Ausgaben für zyklische Konsumgüter schnell zurückgefahren. Aktien von Unternehmen aus dem Bereich der zyklischen Konsumgüter sind damit vor allem in wirtschaftlichen Boom-Phasen ein gutes Investment.

Es sind nicht nur Aktien von klassischen Konsumgüterproduzenten vertreten, sondern unter anderem auch Amazon und Netflix, die ebenfalls diesem Sektor zugerechnet werden. Amazon stellt mit einer Gewichtung von knapp 22 Prozent sogar die mit Abstand größte Position dar. Auch klassische Medienunternehmen wie Comcast oder Disney sind im ETF enthalten. Mit dabei sind außerdem die Aktien von Gastronomieketten wie Starbucks. Auch diese Unternehmen profitieren davon, wenn Verbraucher mehr Geld in der Tasche haben. Klassische Einzelhändler wie die Baumarktkette Home Depot oder der Modehändler Ross Stores stellen im Consumer-Discretionary-Sektor inzwischen eher die Minderheit dar.

Sektor-ETF iShares S&P 500 Consumer Discretionary Sector UCITS ETF (WKN: A142NV)







Vergleich mit S&P500 Index Zertifikat DE0005591325, in €


9m:


Hier ein Basiskonsumgüter-etf:
Lyxor-ETF (WKN: LYX0GJ) auf den MSCI World Consumer Staples
Auf Basiskonsumgüter können oder wollen die Menschen nicht verzichten.
Zusammensetzung des etf unten:
  1. Packaged Foods & Meats 19.8%
  2. Tobacco 13%
  3. Household Products 12.98%
  4. Soft Drinks 11.99%
  5. Personal Products 10.83%
  6. Hypermarkets & Super Centers 8.47%
  7. Food Retail 7.01%
  8. Distillers & Vintners 6.09%
  9. Brewers 5.47%
  10. Drug Retail 1.9%
  11. Agricultural Products 1.48%
  12. Other 0.99%
Rund die Hälfte der Indexwerte sind bei diesem etf US-Titel. Obige Infos wurden abgerufen am 13.06.18 von dieser Quelle: https://www.msci.com/documents/10199...d-735e9fb13538






Vergleich, alles in €:

iShares S&P 500 Consumer Discretionary Sector UCITS ETF (WKN: A142NV)
S&P500 Index Zertifikat DE0005591325, in €
Lyxor-ETF (WKN: LYX0GJ) auf den MSCI World Consumer Staples








-----------------------------------
Das von der University of Michigan ermittelte US-Verbrauchervertrauen: https://fred.stlouisfed.org/series/UMCSENT/, daher stammt der Basischart der angehängten Abildung, die ich in Orange ergänzte mit meiner These, dass das US-Verbrauchervertrauen bald sehr deutlich nach unten abkippen sollte wegen des (so von mir interpretierten) EDT-Endmusters. Die Aktien in den o. g. Charts spiegeln dieses Endmuster jedoch - noch - nicht wider.



Quelle:
12.06.2018, Oliver Baron, Finanzredakteur und Experte für Anlagestrategien, https://www.godmode-trader.de/artike...-durch,6137102

Unten: University of Michigan: Consumer Sentiment, aus Quelle https://fred.stlouisfed.org/series/UMCSENT/ , letzter Stand im Chart: 01. April 2018
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Michigan.jpg (20,9 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (13-06-2018 um 10:29 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten