Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
14.12.17   Manuell oder automatisch handeln – warum Sie sich nicht entscheiden müssen  
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben in den vergangenen Wochen an dieser Stelle so manche Strategie für den Handel mit Forex- oder CFD-Instrumenten in den Mittelpunkt gestellt und auf Herz und Nieren geprüft. Vermutlich haben Sie, werte Leserschaft, das eine oder andere kennengelernt, dass Ihnen gerade als Einsteiger in dieser Weise nicht oder nur unvollständig bekannt war. Festgestellt haben Sie vor allem eines: Ohne einen auf die persönlichen Ziele ausgerichteten strategischen Ansatz wird kein Trader auf lange Sicht erfolgreich sein. Zu komplex ist der Finanzmarkt, als dass Sie allein mit Glück und dem nötigen Fingerspitzengefühl Ihr Ziel erreichen werden. Es braucht also ein passendes Regelwerk – eine Strategie. Die Frage hierbei ist, ob diese nun ausschließlich manuell oder automatisch umgesetzt werden soll. Eines sei dabei bereits verraten. Aus professioneller Sicht sind automatisierte Handelssysteme und manuelle Orders im Grunde zwei Seiten einer Medaille.

Automatisc...      vollständigen Beitrag lesen 
08.12.17   Regulierung und Einlagensicherung – welche Rolle spielen sie bei der Brokersuche...  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

erst im Frühjahr 2017 wurden neue Meldungen in den deutschen Medien publik, denen zufolge die BaFin stärker als bisher in den CFD Handel durchgreifen wollte. Inzwischen ist bekannt, dass die sogenannte Nachschusspflicht hierzulande für Broker und Banken verboten ist, wenn sie am deutschen Markt aktiv sein möchten. Spätestens in diesem zeitlichen Zusammenhang stellen sich viele Interessenten die berechtigte Frage, welchen Stellenwert eine Regulierung auf der einen und die Einlagensicherung auf der anderen Seite überhaupt bei der Auswahl eines passenden Brokers haben sollten. Mit dieser Frage möchten wir uns in unserer heutigen Kolumne eingehender beschäftigen.

BaFin genießt international einen ausgezeichneten Ruf

Eine wichtige Information für jeden zukünftigen Brokerkunden ist, dass deutsche Anbieter ohne Wenn und Aber eine schriftliche Erlaubnis benötigen, um ihre Dienstleistungen offerieren zu dürfen. Diese Zulassung erhalten die Unterne...      vollständigen Beitrag lesen 
04.12.17   Die Dividendenstrategie – nicht nur steigende Kurse sind rentabel  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch schon Erfahrungen mit dem Aktienhandel an der Börse gesammelt und waren dabei mehr oder weniger erfolgreich? Dann haben Sie höchstwahrscheinlich vor allem nach Wertpapieren gesucht, die durch steigende Kurse eine ordentliche Rendite in Aussicht stellten. Auch CFD-Händler bevorzugen oftmals das Spekulieren auf Kursgewinne. Erfahrenere Anleger wissen aber um die potentielle große Bedeutung der Dividende im Leben eines Aktionärs. Dabei gibt es verschiedene Varianten, um durch die jährlichen Ausschüttungen der Gewinnbeteiligung (genau dies ist die Dividende nun einmal) durch Aktiengesellschaften den Ertrag aufzustocken. So gibt es verschiedene Dividendenstrategien, mit denen Sie auch dann Gewinne realisieren können, wenn der Aktienkurs selbst wenig Hoffnung auf eine vorzeitige Rendite durch einen Verkauf am Markt machen kann.

Aktionäre, die zugleich auf CFD-Basis eigene Positionen absichern (Hedging) können ...      vollständigen Beitrag lesen 
24.11.17   Top-Flop-Strategie – schlechte und gute Wertpapiere im Blick  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

viele Anfänger beim CFD-Trading und dem Devisenhandel stehen beim Einstieg vor einem durchaus belastenden Problem. Denn die große Mehrheit weiß, wie wichtig die Auswahl der richtigen Strategie als Ausgangspunkt des eigenen Handelserfolgs ist. Häufig geht es bei den ersten Schritten darum, eine möglichst einfache Strategie ausfindig zu machen, die aber dennoch in puncto Anwendbarkeit und Effizienz keinen Wunsch unerfüllt lässt. Bei der praktischen Anwendung dieser Suchkriterien haben viele Trader beim Start ihrer Karriere jedoch ihre liebe Mühe. Zu zahlreich sind die von Analysten und anderen Experten empfohlenen strategischen Alternativen. Häufig fällt der Rat für den Einstieg wie folgt aus: Suchen Sie sich eine möglichst einfache Handelsstrategie aus!

Betont wird diesbezüglich gerne, dass nichts gegen spätere Anpassungen der Strategien spricht, wenn Sie erst einmal positive Erfahrungen gesammelt haben und ihren Aktionsradius am Finanzmarkt erwei...      vollständigen Beitrag lesen 
17.11.17   Backtesting – so einfach können Sie Ihr Vorgehen überprüfen  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

wie schön wäre es, gäbe es eine Möglichkeit, die eigene Strategie auf ihren Erfolg hin zu testen, oder? Und gemeint ist hierbei nicht die reine Rendite nach Abzug aller Verluste und Gebühren. Gemeint ist vielmehr ein ernstzunehmendes Testverfahren, das Händler helfen kann, den Nutzen ihrer Strategien beim Trading auf den Prüfstand zu stellen. Erfreulicherweise gibt es solche Testmöglichkeiten – teils gehören die Systeme bei Brokern bereits zur Ausstattung der Handelsplattformen, teils können die Programme extern bezogen werden. Dabei entstehen Ihnen nicht zwangsläufig Kosten, wenn Sie als Händler die richtige Wahl treffen und wissen, wie Sie sie richtig vorgehen.

Was bringt mir die Strategie-Auswertung im Einzelnen?

Zunächst einmal sei gesagt: Das Backtesting, wie das Überprüfen einer Strategie branchenintern meist bezeichnet wird, ist durchaus aufwendig und verlangt Usern einige Erfahrung ab. Und dies gilt gleichermaßen für ein individue...      vollständigen Beitrag lesen 
08.11.17   Erfolg beim Trading – Weniger ist mehr!  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

das sprichwörtliche „Zu-viel-des-Guten“ kennen Sie, werte Leserschaft, selbstredend aus vielen Lebensbereichen, zum Beispiel vom Essen. Auch die Redewendung von den vielen Köchen, die angeblich den Brei verderben ist im Grunde jedem Menschen bekannt. Dass sich beide Sätze auch auf den Bereich des Tradings anwenden lassen, wird so manchem Leser dieser Kolumne vielleicht nicht gleich klar sein. Trotzdem gibt es genug Situationen im Leben eines CFD- oder Forex-Traders, auf die sich besagte Sprichwörter anwenden lassen. Vor allem Anfänger erleben nicht selten solche Momente, oft jedoch ohne zu wissen, in welche Krisen sie sich selbst gebracht haben. Was meine ich an dieser Stelle genau? Im Grunde können gleich zwei Themen ins Feld geführt werden. Auf der einen Seite geht es um den Handel an sich, während die andere Seite der Medaille die Analyse der Marktumgebung auf der Suche nach Trading-Chancen ist.

Setzen Sie sich eigene Grenzen beim Spekulieren...      vollständigen Beitrag lesen 
01.11.17   EZB treibt DAX voran!  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

als Anleger und Händler wissen Sie um die Konsequenzen, die eine Ratssitzung der Europäischen Zentralbank für Politik, Finanzmarkt und nicht zuletzt den deutschen Aktiensektor haben kann. Entsprechend aufmerksam verfolgten die Medien schon im Vorfeld jede Äußerung der Verantwortlichen. Ebenfalls typisch war in diesem Zusammenhang, dass sich die Mitglieder des Rats um Draghi auch dieses Mal vorbildlich mit etwaigen Hinweisen zur Entscheidungen zum Leitzinsniveau zurückhielten.

Änderungen beim Zinsniveau kommen zunächst nicht in Frage

Das war tatsächlich keineswegs immer so. In der Vergangenheit war es wiederholt der Präsident selbst, der durch – möglicherweise unüberlegte – Überlegungen mehrfach für Trubel an den Märkten Europas und darüber hinaus gesorgt hatte. Aus Fehlern lernt man bekanntlich, selbst oder vor allem in Expertenkreisen. Und so spekulierten die Analysten, ob nach langem Hin und Her nun endlich das Ende der Nullzinspolitik...      vollständigen Beitrag lesen 
27.10.17   Tipps und Infos rund um die Schildkröten-Strategie!  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

lassen Sie sich vom Namen nicht abschrecken, liebe Leserinnen und Leser. Auch wenn sich diese Strategie ihren aus dem Englischen stammenden Namen bei den Schildkröten (Turtles) ausgeliehen hat, hat die Handelsstrategie insgesamt nur wenig mit den Tieren zu tun. Innerhalb der Community der CFD- und Forex-Händler genießt der Ansatz eine Art Legendenstatus, wenn man es denn derart vollmundig formulieren möchte. Entstanden ist das Konzept in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts. Nicht zuletzt, weil sie bei wirklich konsequenter Anwendung zum Teil zu erstaunlichen Ergebnissen, also Renditen führen kann. Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die das Turtle Trading eher für ein überholtes Modell halten, das den Anforderungen der digitalen Welt nur bedingt gerecht wird.

Die Missverständnisse innerhalb der „Szene“ basieren in weiten Teilen darauf, dass gerade viele Kritiker kein ausreichendes Hintergrundwissen zur Funktionsweise und den historischen Z...      vollständigen Beitrag lesen 
19.10.17   Scalping – Gewinne im Sekundentakt?  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

es ist wieder an der Zeit, einen Blick auf eine weitere Handelsstrategie zu werfen, die Ihnen als CFD Trader gute Renditen einbringen kann. Heute geht es um das sogenannte Scalping, welches schon vielen Händlern gute Gewinne aufs Konto bringen konnte. Wichtig ist in diesem Fall der frühe Hinweis, dass Sie als Anwenderin und Anwender die nötige Aufmerksamkeit aufbringen müssen, die Ihnen die Strategie abverlangt. Dieser Tipp mag überflüssig wirken, da jede Tradingstrategie mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Doch Scalping verlangt Ihnen mehr als manch andere Vorgehensweise beim CFD-Handel ab, wie Sie im weiteren Verlauf noch verstehen werden.

Scalping hat es durchaus in sich und birgt neben einem eindrucksvollen Gewinnpotenzial vor allem auch Risiken. Diese Gefahren können Sie jedoch durch einen bewussten Strategie-Einsatz minimieren.

Scalpen „zwischendurch“ eher nicht der richtige Weg zum Gewinn

Aufmerksame Trader, die nicht nur...      vollständigen Beitrag lesen 
12.10.17   Trading von Kursausbrüchen – So geht man richtig vor!  
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

in wenigen Minuten strategisch zum Erfolg, obwohl der Markt derzeit keine größeren Chancen erkennen lässt? Wahrscheinlich werden Sie, werte Leser, ohne umfangreiche Vorkenntnisse auf dem Gebiet des Tradings eher davon ausgehen, dass solche Erfolgsgeschichten weitgehend dem Seemannsgarn zuzuordnen sind. Zumindest, wenn sie Wert auf Seriosität legen. Bei klassischen Geldanlagen erreichen Sie freilich keine Maximalrenditen von 70 bis 80 Prozent. Durch die richtigen Entscheidungen beim Forex- und CFD-Handel aber sind solche Gewinne durchaus erreichbar. Gelingen können sie durch die Verwendung sogenannter Ausbruchsstrategien. Um diese korrekt anwenden zu können, braucht es aber ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Charttechnik.

Ohne Signifikanz fällt die Ausbruchsanalyse schwer

In diesem Ratgeber soll es vorrangig ums Forex-Trading gehen. Ausbruchsstrategien bieten sich im besagten Umfeld als sehr gutes Instrument an. Natürlich gilt es i...      vollständigen Beitrag lesen 
 Alle Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider. FTOR übernimmt für dessen Richtigkeit  keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
    vollständigen Disclaimer lesen
 
Autoren
    Die neuesten Kolumnen anzeigen
    EAST STOCK TRENDS
    Emerging-Markets-Trader
    Finanzen und Börse
    Grüner Fisher Investments
    Hebelzertifikate-Trader
    HEIBEL TICKER
    Prof. Dr. Max Otte
    QTrade
    RohstoffJournal
    stockstreet - Börse-Intern