Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
24.10.20   So tickt die Börse: US-Wahlen und zweite Coronawelle  
Die größten Verlierer dieser Woche sind bei den ehemaligen Corona-Gewinnern zu finden: Teamviewer -12%, Delivery Hero und Bechtle -11%, Cancom, Elmos, Stratec BioMed und Morphosys -9%, Varta -13%, Hello Fresh -14%, Zooplus -8%. Verzweifelt stemmt sich die Politik gegen die zweite Coronawelle, doch an der Börse scheint man Corona schon zu den Akten zu legen. Selbst Wolfgang Schäuble hat sich zu Wort gemeldet und die stärkere Beteiligung des Bundestages bei den Corona-Entscheidungen angemahnt. Das harte Durchgreifen aufgrund von Notverordnungen ist angezählt. Das ist nachvollziehbar, denn harte Maßnahmen werden von der Bevölkerung nur dann umgesetzt, wenn ein breiter Konsens besteht ... und der lässt sich eher im Bundestag als unter den 16 Landesfürsten finden.

Gewonnen haben diese Woche die Logistikaktien wie Fraport +13%, Lufthansa +12% und MTU Aero +10%.

Vielleicht sind diese Kursbewegungen einfach nur die typischen Reaktionen der Finanzmärkte als Vorwegnahme der Zukunft: Behand...      vollständigen Beitrag lesen 
17.10.20   So tickt die Börse: Einfach gestrickt  
Was, wenn die zweite Coronawelle in Deutschland zu einem zweiten Lockdown führt? Diese Befürchtung sorgte diese Woche für einen weltweiten Ausverkauf, der in Deutschland seinen Ursprung hat. Denn, wenn Deutschland seinen vermeintlichen Reichtum nutzen muss, um die eigene Wirtschaft zu unterstützen, wer soll dann die Rechnungen der anderen europäischen Länder bezahlen?

Erschwerend kamen zum Wochenbeginn Meldungen von Johnson & Johnson sowie Eli Lilly hinzu, dass deren klinische Tests von Corona-Medikamenten ausgesetzt wurden.

Im Fall von Johnson & Johnson gab es einen Patienten unter den über eintausend Teilnehmern der Corona-Impfstoffstudie, der aus bislang ungeklärten Gründen krank wurde. Es ist eine Standard-Prozedur, dass der Test in einem solchen Fall so lange pausiert wird, bis dieser eine Fall geklärt ist. Das kommt wohl, wie wir inzwischen gelernt haben, alle Nase lang vor, ist also nichts Dramatisches. Trotzdem haben einige Trader mit nervösem Zeigefinger schnell den Verk...      vollständigen Beitrag lesen 
11.10.20   So tickt die Börse: Exorbitante Kurssprünge bei Einzeltiteln aller Branchen  
Was ich vor einer Woche über das Duell zwischen Trump und Biden gesagt hatte, zeigte sich diese Woche in beeindruckender Weise: Der Wallstreet scheint es mittlerweile egal zu sein, wer der nächste US-Präsident wird. Obwohl der vermeintliche Börsenliebling Trump in Umfragen deutlich verloren hat, konnte der Dow Jones um 3,6% zulegen.

https://www.heibel-ticker.de/image_uploads/287-TrumpBiden20201010.png
Abbildung 1: US-Wahlkampf: Trump verliert seit Corona-Infektion

Quelle: RealClearPolitics
https://www.realclearpolitics.com/epolls/2020/president/us/general_election_trump_vs_biden-6247.html

Und die Börsenrallye betraf alle Branchen und Regionen, wie Sie der folgenden Heatmap entnehmen können.

https://www.heibel-ticker.de/image_uploads/288-Heatmap20201010.png

Abbildung 2: Wochenentwicklung der größten US-Unternehmen farblich dargestellt

Quelle: Finviz Financial Visualizations
https://www.finviz.com/map.ashx?t=sec_all&st=w1
...      vollständigen Beitrag lesen 
04.10.20   So tickt die Börse: Gewinner des TV-Duells ist ... die Börse  
Die Meldung, dass Donald Trump und seine Frau Melania positiv auf Corona getestet wurden, schickte die Aktienmärkte heute früh erst einmal in den Keller. Aktuell (9:30 Uhr) folgt jedoch bereits eine Erholung.

Ein positiver Test heißt noch nicht zwangsläufig, dass Trump infiziert ist. Und infiziert zu sein bedeutet nicht zwangsläufig, dass Trump auch Symptome zeigen wird. Doch er ist 74 Jahre alt und gehört somit zur Risikogruppe. Wir wünschen ihm, seiner Frau und der Mitarbeiterin, die das Virus eingeschleppt hat, alles Gute und einen möglichst milden Verlauf, sollte sich eine Infektion mit Grippesymptomen einstellen.

Manchmal werden Geschichten geschrieben, die sich selbst ein Fantasy-Autor nicht hätte ausdenken können: Noch kurz zuvor machte sich Donald Trump über die Maske, mit der sich Joe Biden stets zeigt, lustig: Biden habe die größte Maske, die er je gesehen habe, polterte Trump. Biden fragte, warum Trump so häufig in der Öffentlichkeit keine Maske trage. Trump antwortete...      vollständigen Beitrag lesen 
26.09.20   So tickt die Börse: Korrektur: Irgendwann ist sie einfach fällig  
Irgendwann ist es einfach fällig: Die Korrektur. Während in den USA schon seit Anfang Dezember heftige Kursverluste zu verzeichnen waren, hat sich der DAX bis Anfang dieser Woche verhältnismäßig stabil gehalten. Der Dow Jones hat seit Anfang September bereits 8% verloren, der Technologie-Index Nasdaq sogar 12%. Bis Ende der Vorwoche betrug der Rückgang beim DAX hingegen nur 1%, diese Woche brach der DAX nun auch um 7% ein.

In den USA kann sich die Regierung nicht auf ein weiteres Hilfspaket für die Corona-Opfer einigen. Insbesondere der Gastronomie droht in den USA nun ein Massensterben. Gleichzeitig spitzt sich der Wahlkampf zu und Präsident Trump attackiert erneut China, diesmal mit TikTok. Da gab es einige Investoren, die ihr Geld lieber in das stabilere Europa transferierten und hier Aktien kauften, entsprechend notiert auch der Wechselkurs seit Ende Juli bereits über seinem bisherigen Widerstand bei 1,15 USD/EUR.

Doch nun türmt sich in Europa die zweite Coronawelle auf: In M...      vollständigen Beitrag lesen 
19.09.20   So tickt die Börse: Grenke, Wirecard und Steinhoff: Die Schwachstelle im System  
Nach Steinhoff und Wirecard spekuliert Fraser Perring nun auf betrügerische Machenschaften bei Grenke Leasing. Über seine Researchfirma Viceroy (Vize-König) hat er eine 64 Seiten lange Analyse zu Grenke veröffentlicht, die den Aktienkurs um über 50% hat einbrechen lassen. Das pikante daran: Perring selbst ist im Vorfeld der Veröffentlichung der Vorwürfe massiv short gegangen, verdient sich also eine goldene Nase an dem Kurseinbruch.

Inzwischen hat Firmenpatriarch Wolfgang Grenke zu den Vorwürfen Stellung bezogen. Heute wird eine weitere Stellungnahme des Unternehmens erwartet. Wir befinden uns meiner Einschätzung nach erst am Anfang einer Auseinandersetzung, die in den kommenden Wochen und Monaten mit immer neuen Details Anleger verunsichern wird. Ausgang ungewiss.

Da es sich um eine Masche handelt, die sich zu wiederholen scheint, habe ich mich ein wenig dahinter geklemmt, was nun wirklich das Problem ist. Stark geholfen hat mir dabei ein Kunde, der bei einem US-Unternehmen vor ...      vollständigen Beitrag lesen 
13.09.20   So tickt die Börse: DAX hängt Dow Jones ab  
Diese Woche ist der DAX um 2,9% angestiegen, während der Dow Jones um 2% gefallen ist. In den USA haben Technologietitel den gesamten Markt mit in die Knie gezwungen: Zu hoch waren die Kursgewinne der vergangenen Monate, so dass nun eine fällige Korrektur entsprechend heftig ausfiel. In Deutschland hingegen blieb der Ausverkauf der Corona-Profiteure moderat, während eine ganze Reihe von Aktien eingesammelt wurde. "Profis nutzen die Rotation zum Aufbau von Positionen" schrieb ich vor einer Woche, und genau das ist auch diese Woche geschehen.

Zu den Wochengewinnern gehören eine ganze Reihe von Aktien, zu denen es keine besonderen Meldungen gab: Logistikunternehmen Kion, Lebensmittellieferant HelloFresh, Medizin-IT-Unternehmen Stratec Biomedical, Chemieunternehmen Fuchs Petrolub und Industrieunternehmen Pfeiffer Vacuum sowie auch Deutz legten alle um 8-10% zu. Auch Technologieunternehmen Elmos gehört zu den Gewinnern: Aus so ziemlich allen Branchen ist was dabei.

Diese Woche gab es ...      vollständigen Beitrag lesen 
05.09.20   So tickt die Börse: Junge Aktionäre geraten erstmals in Panik  
Ist schon komisch: Solange die Kurse steigen, gibt es immer jemanden, der noch ein paar Cent mehr für die Aktie zu zahlen bereit ist. Wenn die Kurse jedoch fallen, fehlt plötzlich jegliche Kaufnachfrage.

So sind die Aktienmärkte gestern binnen weniger Stunden um 4% eingebrochen. Der DAX verlor 500 auf 12.900 Punkte. Als Schuldiger wurden die Chinesen ausgemacht: Über Bloomberg sickerte durch, dass China im neuen 5-Jahresplan, der ab nächsten Montag auf dem Volkskongress beschlossen werden solle, die Chipindustrie als Schlüsselindustrie der Zukunft fördern wolle.

Nvidia ist um 20% eingebrochen, AMD um 15%, Skyworks um 10% und Intel um 6%. Unsere Infineon gab zwischenzeitlich 7% ab, erholt sich heute jedoch bereits wieder kräftig, weil die Autoindustrie von den Vorgängen profitiert. Doch um das zu verstehen, ist noch ein gedanklicher Zwischenschritt zu beschreiten:

Der Ausverkauf der Chip-Aktien wirkte wie eine Alarmsirene bei vielen Corona-Spekulanten. Neue Handelsplattformen w...      vollständigen Beitrag lesen 
29.08.20   So tickt die Börse: FED - Federal Employment Department  
Die US-Notenbank (Federal Reserve = Fed) hat sich gestern von ihrem Doppelmandat verabschiedet. Bislang galt das Ziel der Erhaltung der Geldwertstabilität sowie der niedrigen Arbeitslosigkeit. Gestern hat sich Fed-Chef Jay Powell vom ersten Ziel, der Geldwertstabilität, verabschiedet. Eine niedrige Arbeitslosenquote habe einen viel positiveren Effekt für die Gesellschaft, als man das bislang angenommen habe, so Powell. Daher sei das Inflationsziel von 2% ab sofort nachrangig. Als neues Inflationsziel gilt "durchschnittlich 2%".

Ein kleines Wörtchen, das einen erheblichen Unterschied macht. In Europa gilt als Inflationsziel "nahe bei, aber nicht über 2%". Die Inflation soll nicht über 2% steigen. Und in Europa ist dies das einzige Ziel der Notenbank EZB. Am Arbeitsmarkt müssen politische Strukturreformen für Besserung sorgen, so die in meinen Augen sinnvolle Aufgabenteilung. EZB-Chefin Christine Lagarde lässt derzeit das Inflationsziel überarbeiten. Unter der Hand ist allen EZB-Beoba...      vollständigen Beitrag lesen 
22.08.20   So tickt die Börse: Drägerwerk, SFC Energy & Jost Werke  
Gestern konnte ich wieder am Hamburger Investoren Tag teilnehmen und eine ganze Reihe interessanter Gespräche führen. Ich bin auf der Suche nach Unternehmen, deren Geschäft solide aus der Coronakrise herauskommen, deren Aktien dies jedoch noch nicht ganz widerspiegeln.

JOST WERKE

Das Frankfurter SDAX-Unternehmen liefert alles rund um fahrzeugverbindende Teile wie Sattel- oder Anhängerkupplungen. Im Lockdown fiel die Aktie von 37 auf 19 Euro, inzwischen notiert sie wieder bei 33 Euro. Das KGV 2021 von 11 sieht vernünftig aus, die Dividendenrendite von rund 1,8% macht ebenfalls einen soliden Eindruck.

Ich wollte in Erfahrung bringen, ob Jost in irgendeiner Weise von dem Boom der Paketzustellungen nach Hause profitierte, während gleichzeitig die Langstreckenfahrten ein gleichbleibendes Niveau haben sollten, denn die Waren wurden ja geliefert, wenngleich nicht an die Umschlagszentren der Einzelhändler, sondern an die Umschlagszentren der Online-Versender.

Falsch! Meine Idee wur...      vollständigen Beitrag lesen 
 Alle Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider. FTOR übernimmt für dessen Richtigkeit  keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
    vollständigen Disclaimer lesen
 
Autoren
    Die neuesten Kolumnen anzeigen
    EAST STOCK TRENDS
    Emerging-Markets-Trader
    Finanzen und Börse
    Grüner Fisher Investments
    Hebelzertifikate-Trader
    HEIBEL TICKER
    Prof. Dr. Max Otte
    QTrade
    RohstoffJournal
    stockstreet - Börse-Intern