Zurück  F R E E S T I L E - Community > Sport - Talk > 2. und 3. Bundesliga
Benutzername
Kennwort


Antwort
Thema gelesen: 7244 x | Antworten: 32 | online: 0 Themen Tools durchsuchen Anzeige Modus

Alt 02.05.2003, 16:45  #31
BSCSued05
Community-Mitglied
 
Dabei seit: 09 Sep 2001
Ort: 14770
Beiträge: 162
31. Spieltag

HEY!!!

Freitag, 2. Mai, 19 Uhr


SC Freiburg - 1. FC Köln -:- (-:-) - Vorschau

Das Topspiel der Zweiten Liga. Der Zweite empfängt den bereits aufgestiegenen Ersten. Dabei brennen die Breisgauer auf doppelte Wiedergutmachung. Zum einen wollen sie die 0:1-Hinspielniederlage ausmerzen, zum anderen kamen sie am vergangenen Spieltag beim 0:4 in Fürth gehörig unter die Räder. Bei diesem Vorhaben wird es besonders auf Mittelfeldspieler Zlatan Bajramovic ankommen, der in der laufenden Runde schon zwölf Tore erzielte. Dass der SC auf der Zielgeraden nicht mehr strauchelt, davon ist der Ex-St.-Paulianer felsenfest überzeugt. "Ich werde auch gerne Dritter", ist dem 23-Jährigen aber egal, auf welchem Platz der SC den Wiederaufstieg perfekt macht.
Der 1. FC Köln ist seit Montag wieder Bundesligist. Das 2:1 gegen St. Pauli ebnete den Weg zurück ins Oberhaus. Für Trainer Friedhelm Funkel war der Aufstieg der Befreiungsschlag schlechthin. Doch kaum haben die "Geißböcke" das angestrebte Ziel erreicht, fallen mit Kioyo und Springer zwei Spieler für den Rest der Saison aus.


FC St. Pauli - SVW Burghausen -:- (-:-) - Vorschau

In den noch ausstehenden vier Spielen braucht St. Pauli drei Siege. Das ist zumindest die Rechnung von Fabian Gerber, der in der Rückrunde zum Führungsspieler aufstieg und trotz seiner Knöchelprobleme gegen Wacker auflaufen wird. Derzeit trennen die Hamburger vier Punkte vom rettenden Platz 14. Am vergangenen Montag mussten sich die Kiez-Kicker mit 1:2 beim 1. FC Köln geschlagen geben und mit ansehen wie ein Mitabsteiger aus der vergangenen Saison den direkten Wiederaufstieg schaffte.
Wacker Burghausen sicherte sich spätestens mit dem 1:0 gegen Reutlingen den Klassenerhalt und rüstet nun für die Zukunft. Als zweiter ablösefreier Neuzugang nach Stürmer Stefan Reisinger (Greuther Fürth) kommt nun Uwe Gospodarek. Der 29-jährige Keeper von Regionalligist Jahn Regensburg unterschrieb bis 2005. Am Millerntor kann Trainer Rudi Bommer personell aus dem Vollen schöpfen.


1. FC Union Berlin - LR Ahlen -:- (-:-) - Vorschau

Union ist seit sechs Spielen ungeschlagen und ergatterte zuletzt ein 0:0 in Frankfurt. Damit herrscht Planungssicherheit für die neue Zweitliga-Saison. Ob Hristo Koilov dann noch bei den "Eisernen" mitwirken wird, ist eher unwahrscheinlich. Dieser will einem neuen Arbeitspapier mit verminderten Bezügen nicht zustimmen. Sein jetziger Kontrakt würde sich ab 20 Saisoneinsätzen zu je 15 Minuten automatisch verlängern. Da bei ihm 19 Einsätze zu Buche stehen, soll er nun nicht mehr eingesetzt werden.
Durch das jüngste 1:2 gegen Braunschweig rutschte Ahlen auf einen Abstiegsplatz ab. Dennoch will LR die Saison mit dem stark in der Kritik stehenden Trainer Werner Lorant mangels Alternativen zu Ende spielen. Verzichten muss der Coach am Freitagabend auf Velkoborsky, der Gelb-gesperrt fehlen wird. Seinen Platz in der Verteidigung nimmt Cissé ein.



Sonntag, 4. Mai, 15 Uhr


SVW Mannheim - Alemannia Aachen -:- (-:-) - Vorschau

An den Klassenerhalt glaubt in Mannheim angesichts von acht Punkten Rückstand auf Platz 14 keiner mehr. Auch Stefan Kuntz konnte seit Amtsantritt (vier Spiele, drei Niederlagen, ein Remis) keine Wende beim Tabellenletzten mehr einleiten. Dennoch ist Präsident Regelein von den Qualitäten des Europameisters von 1996 vollauf überzeugt und plant den Neuaufbau mit Kuntz. Dieser hat über seine Zukunft beim finanziell stark angeschlagenen Klub aber noch nicht entschieden.
Aachen wusste zuletzt beim 3:0 gegen Mainz nach zuvor drei Niederlagen in Folge wieder zu überzeugen. Einziger Wermutstropfen: Klitzpera und Spizak handelten sich ihre jeweils fünfte Gelbe Karte ein. Mit dem Aufstieg hat die Alemannia aber sowieso nichts mehr zu tun, so dass vorwiegend am Kader für die neue Saison gebastelt wird. Jüngste Neuzugänge nach der Verpflichtung von Erik Meijer (HSV): Stürmer Daniel Gomez von Excelsior Virton (zweite belgische Liga) und Mittelfeldspieler Fabian Ewertz (Bayer Leverkusen Amateure).


Eintracht Trier - Greuther Fürth -:- (-:-) - Vorschau

Der Eintracht geht im Saisonendspurt die Puste aus. In den letzten sechs Spielen ging Trier fünf Mal als Verlierer vom Platz, zuletzt mit 1:3 in Lübeck. Drageljevic sah dabei seine fünfte Gelbe Karte und muss am Sonntag zusehen. Abwehrchef Lösch ist nach seiner Adduktorenverletzung aber wieder dabei, wie auch Winkler nach überstandenem Innenbandriss im Knie. Grzeskowiak hat seine Gelb-Rot-Sperre abgebrummt. Trotz der jüngsten Misserfolge sind die Schützlinge von Paul Linz noch immer die erfolgreichsten Aufsteiger.
Greuther Fürth ist die Mannschaft der Stunde in Liga zwei. Seit zehn Spielen sind die Franken ungeschlagen, am 30. Spieltag zeigte die SpVgg beim 4:0 gegen Freiburg eine Galavorstellung. Ein großes Verdienst von Trainer Eugen Hach, der einen Kader zusammengestellt hat, der zwischen Jung und Alt, Führungsspielern und Wasserträgern, Technikern und Kämpfertypen fein austariert ist. Und eben jener Kader greift nun den ganz großen Wurf an, der da Bundesliga-Aufstieg heißt. Drei Punkte sind's noch auf Rang drei, und am Montag nehmen sich die direkten Konkurrenten Mainz und Frankfurt gegenseitig die Punkte weg.


Eintr. Braunschweig - VfB Lübeck -:- (-:-) - Vorschau

Spätestens seit dem 2:1-Erfolg in Ahlen ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt in Braunschweig wieder riesengroß. Drei Punkte muss die Eintracht noch auf Platz 14 aufholen. Ein Erfolgsgarant ist neben dem gegen Lübeck Gelb-Rot-gesperrten Hutwelker der 1,96 Meter große Abwehrhüne Abdoul Thiam. Im Falle des Nichtabstiegs könnte sich der heißumworbene Defensivspezialist auch ein Bleiben an der Hamburgerstraße vorstellen.
Der VfB Lübeck hat mit dem 3:1-Sieg gegen Trier sein Saisonziel Klassenerhalt perfekt gemacht. Nun wollen die Hanseaten alles dafür tun, den derzeitigen achten Tabellenrang zu halten. Bis auf Petersen und Türkmen hat Trainer Hecking alle Mann an Bord. Der Coach feiert im übrigen am Sonntag ein Wiedersehen, trug er bis vor drei Jahren doch selbst noch das blau-gelbe Trikot der Eintracht.


RW Oberhausen - MSV Duisburg -:- (-:-) - Vorschau

Sehr unglücklich verlor Oberhausen in der Nachspielzeit mit 1:2 beim KSC. Es war das erste Spiel unter der Leitung des Interimstrainers Hilpert, nachdem Ristic entlassen worden war. Vier Punkte trennen RWO noch vom ersten Abstiegsplatz. Da wiegen die Personalsorgen doppelt schwer. Neben vielen Verletzten muss auch Tiéku noch ein Spiel Rot-gesperrt aussetzen, Scharpenberg sah in Karlsruhe seine fünfte Gelbe Karte. Wahrscheinlich nehmen neben Ersatzkeeper Hadzidulbic nur drei Feldspieler auf der Reservebank Platz.
Duisburg, für das es sportlich um nichts mehr geht, holte aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt, 0:0 stand's am Ende gegen den SV Waldhof in der Vorwoche. So steht denn derzeit auch die Personalplanung für die kommende Saison an erster Stelle. Nach Aachens Angreifer Spizak wollen die "Zebras" auch dessen Sturmpartner Ivanovic verpflichten. Kölns Kurth hängt ebenfalls noch in der Warteschleife.


SSV Reutlingen - Karlsruher SC -:- (-:-) - Vorschau

0:1 hieß es am Ende für den SSV beim Gastspiel in Burghausen. Folge: Nur noch die Tordifferenz trennt Reutlingen von einem Abstiegsplatz. Vor allem im Angriff hapert es derzeit gewaltig, seit Nico Frommer nicht mehr trifft und Jan Hoffmann (Kreuzbandriss) fehlt. Also soll Mittelfeldroutinier (fünf Saisontore) wieder in die Bresche springen und die Sturmflaute beheben. Neben Hoffmann und Ogungbure (Innenbanddehnung und Meniskusquetschung) muss Trainer Wormuth auch Unsöld ersetzen, der am Sprunggelenk verletzt ist.
Mit großer Moral besiegte der KSC jüngst Oberhausen in der Nachspielzeit glücklich mit 2:1 und verließ die Abstiegsplätze. Hervor taten sich vor allem die "Alten". Keeper Fischer (33) spielte fehlerfrei, Kapitän Waterink (34) agierte souverän, ebenso wie Manndecker Kracht (35). "Joker" Trares (37) avancierte mit zwei Torvorlagen zum Matchwinner. Am wichtigsten von allen ist derzeit aber Labbadia (37), nicht nur seiner Treffer wegen. Er ist ein Vorbild an Einsatz für seine jungen Teamkollegen.



Montag, 5. Mai, 20.15 Uhr


FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt -:- (-:-) - Vorschau folgt am Montag

Am Montagabend kommt es zum Schlager zwischen den punktgleichen Aufstiegsaspiranten Mainz und Frankfurt.
Mainz erhielt jüngst beim 0:3 auf dem Aachener Tivoli einen herben Dämpfer. Zu allem Überfluss zog sich Spasoje Bulajic einen Schlüsselbeinbruch zu. Nachdem Sven Christ wegen seines Muskelfaserrisses im Oberschenkel noch immer ausfällt, muss Trainer Klopp seine gesamte Innenverteidigung ersetzen. Eine Aufgabe für den wiedergenesenen Tamas Bodog und Matthias Abel, der am Dienstag in der U 21 debütierte.
Die Eintracht musste am 30. Spieltag ebenfalls Federn lassen, kam nicht über ein 0:0 gegen Union Berlin hinaus, rangiert aber wegen der um einen Treffer größeren Tordifferenz vor Mainz. Gegen Union musste Jermaine Jones Gelb-Rot-gesperrt zusehen, nun soll er die Sturmflaute der Eintracht beheben. Seine Treffsicherheit hatte er jüngst in der U 21 mit dem Siegtreffer zum 3:2 gegen Serbien und Montenegro unter Beweis gestellt.
__________________
SÜD FEUER
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser BSCSued05 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
BSCSued05 ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 12.05.2003, 21:36  #32
Graf Krolock
Heart of Community
 
Graf Krolock's Benutzerbild
 
Dabei seit: 21 Apr 2003
Ort: Mainz
Beiträge: 662

oh man, ist das spannend im Moment in Ahlen. Hoffentlich halten die Mainzer das 3:2
__________________
Grüße Graf Krolock
----------------------------------
"Die meisten Vampire sterben an Anämie!"(Bram Stoker)
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Graf Krolock die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Graf Krolock ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 12.05.2003, 22:16  #33
Graf Krolock
Heart of Community
 
Graf Krolock's Benutzerbild
 
Dabei seit: 21 Apr 2003
Ort: Mainz
Beiträge: 662

man Mainz, wie kann man nur so blöd sein, in den letzten Minuten noch 2 Tore zu kassieren
DANN HABEN SIE ES HALT NICHT VERDIENT AUFZUSTEIGEN
__________________
Grüße Graf Krolock
----------------------------------
"Die meisten Vampire sterben an Anämie!"(Bram Stoker)
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Graf Krolock die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Graf Krolock ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
AntwortSeite neu laden


Themen Tools  durchsuchen 
durchsuchen:

Erweiterte Suche
Anzeige Modus  Dieses Thema bewerten 
Dieses Thema bewerten:

Forum Regeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.

vB code ist An
Smilies sind An
[IMG] code ist An
HTML code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeiten sind WEZ +2 Stunde(n). Es ist 09:07 Uhr.


© copyright: imagine grafik - dtp - screendesign
Powered by: vBulletin Version 3.0.7
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.