Alt 04.07.15, 15:44
Standard DAX: Schwierige Phase!
Beitrag gelesen: 1192 x 

An diesem Sonntag stimmen die Griechinnen und Griechen über die Reform-Vorschläge der Gläubiger ab. Am Tag danach wird der DAX auf das Ergebnis des Referendums reagieren. Lehnt die griechische Bevölkerung die Reform-Vorschläge ab, rückt ein Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone näher. Denn es ist fraglich, ob die Gläubiger sowie die in diesem Fall gestärkte griechische Regierung dann einen Kompromiss finden. Bei einem „Nein“ könnte der DAX am Montag also einen empfindlichen Tagesverlust erleiden. Bei einem „Ja“ könnte der DAX indes mal kurz jubeln. Denn dann wäre die linkspopulistische griechische Regierung wohl Vergangenheit. Fraglich allerdings, was danach kommen würde. Neuwahlen? Eine neue Regierung?

Dominierendes Thema

Wie auch immer man es dreht und wendet: Egal, wie das Referendum ausgeht, die Griechenlandkrise dürfte den DAX auch in absehbarer Zukunft beschäftigen und zeitweise belasten. Laut Umfragen bahnt sich übrigens ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Wengleich wir die Wahrscheinlichkeit eines „Ja“ höher einschätzen. Es gibt aber auch noch andere Themen außer Griechenland. So gab es vorgestern den neuen Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten. Außerhalb der Landwirtschaft wurden im Juni 223.000 neue Jobs geschaffen. Analysten hatten im Schnitt indes mit einem Plus von 230.000 gerechnet. Wichtig hierbei: Die US-Notenbank hat eine Zinswende von der Entwicklung des heimischen Arbeitsmarktes abhängig gemacht.

Aussichtsreiche Strategie

Die jüngste Entwicklung auf dem US-Arbeitsmarkt ist somit etwas enttäuschend, so dass eine Zinswende vielleicht ein Stück weit später kommen könnte. Aktuell geht der Markt noch davon aus, dass ein erster Zinsschritt nach oben im September erfolgt. Apropos September. Zusammen mit dem August gilt der September als schwierigster Monat eines Börsenjahres. Dies belegen Erhebungen der letzten Jahrzehnte. Saisonal betrachtet gibt es somit weitaus bessere Einstiegszeitpunkte in Aktien als derzeit. In der aktuellen Ausgabe unseres kostenfreien Börsenmagazins stellen wir daher eine aussichtsreiche Strategie auf einen spannenden Rohstoff vor.

Viel Erfolg mit Ihren Geldanlagen wünscht

Frank Sterzbach
Finanzen & Börse
http://www.finanzenundboerse.de
__________________
Abonnenten von Finanzen & Börse erhalten monatlich einen aktuellen Newsletter mit Gewinn bringenden Informationen zum Themenspektrum Geldanlage, Börse und Finanzen – dies gratis und frei Haus. Unter www.finanzenundboerse.de kann man sich für das Gratis-Börsenmagazin anmelden und sogleich die aktuelle Ausgabe lesen.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Finanzen und Börse die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 20:58 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]