Alt 12.05.21, 14:55
Standard EUWAX Trends: Hält der DAX die 15.000er-Marke?
Beitrag gelesen: 59 x 

Zur Wochenmitte zeigt sich der DAX nach den gestrigen Kursverlusten etwas erholt und kann den Abwärtstrend am Vormittag zunächst einmal stoppen. Somit kann der DAX sich über der Marke von 15.000 Punkten einpendeln. Übrigens: Die Redaktion macht am morgigen Feiertag für einen Tag Pause – gehandelt wird auf dem Stuttgarter Börsenparkett aber dennoch. Wir freuen uns auf Ihre Order!

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Commerzbank (WKN CBK100)

Die Aktie des Frankfurter Bankhauses zeigt sich am Mittwoch deutlich fester und notiert 5,5% höher. Der MDAX-Konzern legte am Morgen Zahlen zum abgelaufenen Quartal vor und konnte Anleger sowie die Analysten überraschen: Der Gewinn im ersten Quartal belief sich auf 133 Millionen Euro. Analysten hatten hingegen mit einem Verlust für die ersten drei Monate des Jahres gerechnet.

2. Bayer (WKN BAY001)

Auch die Papiere des Leverkusener Pharma- und Agrarchemie-Konzerns können am Mittwoch um knapp 4,8% zulegen. Zwar musste das Unternehmen erwartungsgemäß Einbußen im Geschäft hinnehmen – allerdings fielen diese nicht so groß aus, wie es einige Experten erwartet hatten. Das scheint auch Anlegern heute zu gefallen.

3. BioNTech (WKN A2PSR2)

Wie bereits seit Wochen werden auch am Mittwoch die Anteilsscheine von BioNTech rege gehandelt. Die Aktie des Unternehmens notiert derweil schwächer als der Gesamtmarkt und verliert 2%. Wie der NDR berichtet, werden in Niedersachsen vorerst die Erstimpfungen mit BioNTech- sowie Moderna-Impfstoffen ausgesetzt. Grund hierfür sind Lieferengpässe.


Börse Stuttgart TV

Nel Asa, Ballard und Plug Power: Wasserstoff-Blase geplatzt?

Wasserstoff-Aktien war in den vergangenen Wochen eines der ganz großen Themen an der Börse. Auf den Höhenflug folgte jetzt eine scharfe Korrektur. Platz hier gerade ein Blase oder wie das Geschehen einzuordnen? Einschätzungen von Andreas Lipkow, Kapitalmarkt-Experte bei der comdirect bank in Quickborn.




Euwax Sentiment

Nur in der ersten halben Handelsstunde notierte der Euwax Sentiment im positiven Bereich. Seitdem notiert er kontinuierlich darunter. Anscheinend erwarten die Stuttgarter Derivateanleger einen nachgebenden DAX.


Anlegertrends

Die meistgehandelten Derivate

1. Knock-out-Call auf Deutsche Telekom (WKN KE4LBT)

In einen Knock-out-Call auf die Deutsche Telekom steigen die Anleger ein. Die Deutsche Telekom verkündete heute die Ergebnisse für das 1. Quartal. Durch die Übernahme von Sprint ist der Umsatz um 32,3% auf 26,4 Milliarden Euro gestiegen. Ohne Berücksichtigung der Übernahme und von Währungseinflüssen ist der Umsatz um 7,1% gestiegen. Die Aktie legt um 2,21% auf 16,75 Euro zu.

2. Call-Optionsschein auf thyssenkrupp (WKN MA47QY)

Auf thyssenkrupp verkaufen die Anleger einen Call-Optionsschein. Gestern vermeldete der Konzern die Ergebnisse für sein 2. Quartal. Trotz einer Steigerung der Auftragseingänge um 14% auf 8,6 Milliarden Euro, trennen sich die Anleger auch von den thyssenkrupp-Aktie. Die Aktie verliert 4,84% auf 10,20 Euro.

3. Call-Optionsschein auf UnitedHealth (WKN MA4YJC)

Ein Call-Optionsschein auf den amerikanischen Krankenversicherer UnitedHealth wird überwiegend verkauft. Im ersten Quartal konnte UnitedHealth seinen Umsatz um 9% auf 70,2 Milliarden US-Dollar steigern. Das operative Ergebnis stieg sogar um 35% auf 6,7 Milliarden US-Dollar. Die Aktie notiert 336,60 Euro um 0,51% leichter.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 22:35 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]