Alt 24.09.20, 20:56
Standard XETRA-SCHLUSS/Bodenbildung hält an - Lufthansa schwach
Beitrag gelesen: 32 x 

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem Kursabsturz am Montag tendiert der deutsche Aktienmarkt unter Schwankungen seitwärts. Positiv zu werten ist dabei, dass hier immer wieder Käufer an den Markt kommen und für eine Stabilisierung sorgen. Denn Aktien gelten in dem aktuellen Umfeld als nicht billig. Zudem bergen die steigenden Corona-Fallzahlen, der Brexit und auch der langsam an Fahrt aufnehmende US-Präsidentschaftswahlkampf Risiken in sich. Der DAX beendete den Handel mit einem Minus von 0,3 Prozent bei 12.607 Punkten.

Deutsche Wirtschaft wächst - aber langsamer

Einen positiven Impuls lieferte am Vormittag der ifo-Geschäftsklimaindex, der von 92,5 auf 93,4 Zähler stieg. Die deutsche Wirtschaft befindet sich auch im September weiter auf Erholungskurs, der DZ Bank zufolge allerdings mit nachlassendem Tempo. Die Stimmung in den Chefetagen der Unternehmen habe sich im laufenden Monat weiter verbessert, doch das Plus sei das kleinste seit dem historischen Tief im April gewesen. Wie auch andere Umfragen zeigten, helle sich die Stimmung im Industriebereich deutlich auf. Dagegen litten viele Dienstleistungssparten unter den wieder steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Unsicherheit über mögliche neue Einschränkungen.

Für die Aktie der Lufthansa ging es um 3,6 Prozent nach unten. Zuvor hatte die Bundesregierung wegen steigender Corona-Infektionszahlen in Europa weitere Regionen innerhalb der Europäischen Union zu Risikogebieten erklärt und entsprechende Reisewarnungen ausgesprochen. Die Aktie von Klöckner schloss 3,2 Prozent höher, nachdem der Stahlhändler nach einem guten 3. Quartal den Ausblick für das Gesamtjahr nach oben genommen hatte.

Im MDAX schlossen Hella 1,4 Prozent im Minus. Der Autozulieferer hat wie erwartet schwache Zahlen vorgelegt. Für die Aktie von Dürr ging es um 5,5 Prozent nach unten, hier belastete, dass der Maschinen- und Anlagenbauer über die Ausgabe von Wandelanleihen frisches Geld einsammeln will.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 61,3 (Vortag: 60,2 ) Millionen Aktien im Wert von rund 2,85 (Vortag: 2,88) Milliarden Euro. Es gab 9 Kursgewinner, 20 -verlierer und 1 unveränderte Aktien.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/err

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2020 12:02 ET (16:02 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 13:07 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]