Alt 02.02.23, 17:54
Standard Kaum Reaktion auf Fed - Techniktitel gesucht
Beitrag gelesen: 1084 x 

NEW YORK (Dow Jones)--Die Börsen in Asien und Australien haben am Donnerstag verhalten positiv auf die US-Zinsentscheidung und die begleitenden Kommentare reagiert. Die US-Notenbank erhöhte den Leitzins wie erwartet um 25 Basispunkte und drosselte damit ihr Zinserhöhungstempo. Insgesamt sahen Marktteilnehmer kein Abrücken von den bisherigen Aussagen zum künftigen Zinspfad.

Eine von Teilnehmern erhoffte Zinssenkung später im Jahr 2023 bezeichnete US-Notenbankgouverneur Jerome Powell als wahrscheinlich nicht angebracht. Zugleich räumte er Erfolge im Kampf gegen die Inflation ein und lieferte denen Argumente, die doch an eine mögliche Zinssenkung noch im laufenden Jahr glauben wollen.

An den chinesischen Börsen sank der zuvor präsente leichte Optimismus. Der Schanghai-Composite stagnierte und HSI in Hongkong drehte 0,6 Prozent ins Minus. Zinssensible Sektoren wie Halbleiter und Software legten zu - sie folgten damit ihren US-Pendants. Händler warnten aber vor einer möglichen Fehleinschätzung: Eventuell liege der Markt in Sachen erhoffter Zinssenkung falsch.

Beijing Kingsoft Office Software zogen um 5,2 Prozent an, Baidu um 5,8 Prozent. Marktstratege Stephen Innes von SPI Asset Management blieb aber langfristig optimistisch für den chinesischen Markt. Die aufgelaufenen Sparvermögen der Privatkunden dürften den nächsten Aufschwung bei Aktien vorantreiben", hieß es.

Technikwerte überall gesucht

Auch in Japan reagierte der Markt in der Breite kaum auf die US-Geldpolitik, der Nikkei-225 legte um 0,2 Prozent auf 27.402 Punkte zu. Auch hier waren Elektronik- und Technologiewerte gesucht. Hitachi legten um 4,5 und Ibiden um 2,5 Prozent zu. Mitsubishi Electric rückten 2,7 Prozent vor - nach überzeugendem Gewinnausweis im dritten Quartal. Der nach dem bisher kleinsten Zinsschritt im aktuellen US-Zinszyklus deutlich abgerutschte Dollar erholte sich nicht, der feste Yen bremste die Kurse am japanischen Aktienmarkt.

Der Kospi in Südkorea stieg dagegen deutlicher um 0,8 Prozent - ebenfalls gestützt von den als besonders zinsreagibel geltenden Techniktiteln. Das Indexschwergewicht Samsung Electronics gewann 2,8 Prozent. Der Kosmetikanbieter Amorepacific Corp (+6,8%) überraschte im vierten Quartal positiv. Die Aktie der Muttergesellschaft Amorepacific Group kletterte um 8,7 Prozent.

In Australien schloss der S&P/ASX-200 mit einem Aufschlag von 0,1 Prozent - auf dem höchsten Stand seit neun Monaten. Die Technikwerte Wisetech und Xero legten um 6,8 bzw. 7,5 Prozent zu.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/smh

(END) Dow Jones Newswires

February 02, 2023 03:41 ET (08:41 GMT)

Copyright (c) 2023 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 06:00 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]