Alt 17.09.12, 08:25
Standard Gold - Sturm auf die 2.000
Beitrag gelesen: 1393 x 

Nun ist es also so gekommen, wie von uns in unseren vorherigen Kommentaren dargelegt wurde: Der FED blieb angesichts des schwächelnden US-Arbeitsmarktes und des nach wie vor dahinsiechenden Immobilienmarktes nichts anderes übrig, als die Märkte wieder mit Geld zu überfluten. Damit haben sich auch zwei unserer Kernaussagen bewahrheitet. (I) Gold (und Silber) stehen vor einer Neubewertung. Und (II) Der September wird die Entscheidung bringen.

Gold und Goldaktien sind aus unserer Sicht unverzichtbar und alternativlos! Gerade Goldaktien billigen wir noch ein enormes Aufwärtspotential zu. Dieses thematisieren wir auch in unserem heute veröffentlichten GoldaktienJournal in der September-Ausgabe. Bei einer Reihe von darin vorgestellten Unternehmen haben wir die Kursziele aufgrund der neuen Situation nach oben angepasst.

Die besten Goldaktien und Silberaktien JETZT in exklusiven Themenreporten! Weitere Details finden Sie hier >>>

Die Situation hat sich in den letzten zwei Wochen aus unserer Sicht grundlegend geändert, so dass man über neue Kursziele für Gold und Silber und entsprechend über neue Kursziele für Goldaktien und Silberaktien sprechen muss. Weniger der Beschluss der EZB, Anleihen von Krisenstaaten aufkaufen zu wollen, ist es, der uns dazu veranlasst, vielmehr die angekündigten Maßnahmen der US-Notenbanken lassen aufhorchen. Zum einen "garantiert" die FED bis 2015 den Bestand ihrer Niedrigzinspolitik, zum anderen will sie aber auch monatlich bis zu 40 Mrd. US-Dollar ins System (vornehmlich in den Immobilienmarkt) pumpen. Die Geldschleusen sollen hierbei offenbar so lange geöffnet bleiben, bis eine nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen Lage eintritt. Die Märkte reagierten entsprechend und feierten die Maßnahmen. Die FED kurbelt jetzt richtig... Die Inflationsbedenken sind zurück und das schlug sich auch im Goldpreis nieder. Denn dieser zeigte sich ebenfalls beflügelt. Kein Wunder, angesichts der weiteren Entwertung des Papiergeldes.

Musterdepots im Rallymodus www.rohstoffjournal.de!

Die 1.800 US-Dollar bei Gold sind in Reichweite und sollten dennoch nur eine Zwischenstation auf dem Weg in Richtung 2.000 US-Dollar sein. Wer nicht die schwachen Goldpreise unter 1.600 USD zum Einstieg genutzt hatte (wir hatten ja des Öfteren auf diese exzellenten Kaufchance verwiesen), bekommt nun eine weitere, dieses Mal prozyklische, Gelegenheit geboten. Doch nicht nur Gold ist im Aus- bzw. Aufbruch. Bei Silber und Öl sieht es ähnlich positiv aus.. Daraus resultiert ohne Zweifel Handlungsbedarf. Zwar gehen wir davon aus, dass die jüngsten Kurssteigerungen bei Gold und Goldaktien nur ein Vorgeschmack dessen sind, was uns in den kommenden Wochen und Monaten wohl noch erwarten wird, dennoch ist Aktionismus jetzt fehl am Platz. Umsichtigkeit ist weiterhin angebracht. Einstiegschancen gibt es auch nach den jüngsten Kurssteigerungen immer noch und wird es auch weiterhin geben, denn es ist zu bezweifeln, dass der Weg gen Norden ohne größere Korrekturen vonstatten gehen wird. Zudem sind noch längst nicht alle Goldaktien in den Fokus zurückgekehrt. Die Leidenszeit der vergangenen Monate hat tiefe Spuren hinterlassen...

Weitere Details und konkrete Handelsempfehlungen finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen sowie in unseren aktuellen ThemenJournalen (u.a. SilberaktienJournal und GoldaktienJournal) unter www.rohstoffjournal.de
__________________
Die besten Gold- & Silberaktien - Jetzt in einem Report! RohstoffJournal.de
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser RohstoffJournal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 19:13 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]