Alt 29.05.12, 10:30
Standard Neue Gold-Rally in den Startlöchern?
Beitrag gelesen: 889 x 

Ohne Zweifel. Gold befindet sich in der entscheidenden Phase. Geht die Korrektur weiter oder sehen wir den Boden und damit den Grundstein einer möglichen Rally? Auch wenn das Edelmetall in der vergangenen Handelswoche nicht recht vom Fleck gekommen ist, sollte man die positiven Aspekte herausstellen. Gold verteidigte erfolgreich den aus unserer Sicht zentralen Unterstützungsbereich zwischen 1.500 und 1.550 US-Dollar. Mehrere Versuche, den Goldpreis in diese bzw. unter diese Zone zu drücken, schlugen fehl. Der Boden ist bereitet...

In Erwartung einer erfolgreichen Bodenbildung und dem baldigen Beginn einer (Erholungs)Rally stellen wir unseren Lesern unter RohstoffJournal.de in den regulären und in den Sonder-Publikationen derzeit eine Reihe interessanter Goldaktien vor, denn die zurückliegende Korrektur führte dazu, dass sich eine Vielzahl von Goldaktien auf "erschreckend" attraktiven Kursniveaus befinden. Ähnliches gilt im Übrigen auch für den Silberbereich.

!! Die besten Goldaktien und Silberaktien auf einen Blick in unseren exklusiven Themenreporten - www.rohstoffjournal.de

!! Die besten Chancen für DAX(Aktien) jetzt mit unseren gewinnbringenden Erfolgreich-Investieren.de-Aktien- und Derivatestrategien nutzen! Erfolgreich-Investieren.de - www.erfolgreich-investieren.de

Die jüngste Gegenreaktion, die einige Goldaktien oder beispielsweise auch der Arca Gold Bugs Index in den letzten Handelstagen zeigten, könnten da ein Vorgeschmack sein...

Im Allgemeinen sind dynamische Aufwärtsbewegungen bei Gold in den Sommermonaten eher die Ausnahme. Doch es gibt sie. Die letzte war erst 2011. Davor löste 1982 die Schuldenkrise in Mexiko einen sommerlichen Goldboom aus.

Kommen wir noch einmal zurück zur aktuellen Situation. Neben den rein charttechnischen Faktoren (die 1.500 / 1.550 wurden nochmals erfolgreich getestet) überzeugte uns darüber hinaus, dass Gold sich gegen einen starken US-Dollar (so stark Papierwährungen in diesen Zeiten eben sein können) behaupten konnte. Der US-Dollar-Index legte in der abgelaufenen Handelswoche deutlich zu. Entsprechende Bewegungen des US-Dollar-Index in vorherigen Marktphasen wären mit deutlichen Abschlägen bei Gold einhergegangen. Nicht so dieses Mal. Ob sich Gold aber nun der "US-Dollar-Kette" entledigen konnte, muss die nächste Handelswoche zeigen. Überhaupt könnten die nächsten Handelstage eine entscheidende Rolle spielen. Zum einen muss sich zeigen, wie stabil und tragfähig der Boden wirklich ist. Zum anderen sollte sich aber nun auch neues Kaufinteresse kreieren, um den Widerstandsbereich 1.600 / 1.620 US-Dollar in Gefahr zu bringen. Das Überschreiten dieser Marke wäre ein deutliches Kaufsignal für Gold! Spätestens dann sollte auch zur Schnäppchenjagd auf Goldaktien geblasen werden.

Weitere Details und konkrete Handelsempfehlungen finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen und in unseren aktuellen ThemenJournalen (u.a. SilberaktienJournal und GoldaktienJournal) unter www.rohstoffjournal.de!
__________________
Die besten Gold- & Silberaktien - Jetzt in einem Report! RohstoffJournal.de
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser RohstoffJournal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 18:09 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]