Alt 05.03.21, 19:27
Standard XETRA-SCHLUSS/DAX beendet stabile Woche im Minus
Beitrag gelesen: 22 x 

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Freitag nach unten. Der DAX schloss 1 Prozent tiefer bei 13.921 Punkten. Nach einem Start in die Woche bei 13.962 lieferte er in den zurückliegenden fünf Handelstagen eine stabile Performance. Die steigenden US-Zinsen belasten ihn bisher kaum. Vielmehr profitieren die global aufgestellten DAX-Unternehmen von dem schrittweisen Hochfahren der Wirtschaft außerhalb Europas sowie der guten Nachfrage aus China. Die Impulse aus der Berichtssaison werden in der kommenden Woche weniger. Dafür wird es am Donnerstag spannend, wenn sich die europäischen Notenbanker treffen. Ging es zuletzt noch um die Stärke des Euros - dieser fiel am Freitag kurzfristig unter 1,19 Dollar -, so sind steigende Zinsen das aktuell das zentrale Thema. Eine Abkehr der Europäischen Zentralbank von ihrer ultra-expansiven Geldpolitik ist auf lange Zeit kein Thema.

VW läuft und läuft

Seit Tagen ging es für die Aktie von VW in Richtung Norden, nun legte sie um weitere 2,3 Prozent zu. Nachdem Analysten in den vergangenen Tagen positive Worte für die Strategie zur E-Mobility der Wolfsburger gefunden hatten, meldete sich nun der Konzern zu Wort. Volkswagen will den Wandel zur Elektromobilität beschleunigen. Die Kernmarke des Konzerns will den Absatzanteil reiner E-Autos in Europa bis 2030 auf über 70 Prozent steigern. Bisher lag das Ziel bei 35 Prozent. In den USA und China peilt das Unternehmen im selben Zeitraum einen E-Anteil von mehr als 50 Prozent an. Jedes Jahr will die Kernmarke des Wolfsburger Konzerns mindestens ein neues batterieelektrisches Modell auf den Markt bringen.

RWE lagen mit Aufschlägen von 1,7 Prozent gut im Markt. Die Aktie profitierte vornehmlich von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Etwas positiv wirkte auch die Einigung zwischen Berlin und vier Atomkraftwerksbetreibern auf Entschädigungszahlungen wegen des beschleunigten Ausstiegs aus der Atomkraft. Eon gewannen 0,7 Prozent.

Die Aktie von Nordex schloss nach zwischenzeitlichem Plus 3 Prozent leichter. Die Analysten des Bankhauses Metzler halten Nordex für gut positioniert und das Produkt des Windkraftunternehmens für sehr wettbewerbsfähig. Die Analysten verweisen außerdem auf einen steigenden Marktanteil im landgestützten Bereich, der Nordex nahe an die beiden führenden Unternehmen Vestas und Siemens Gamesa herangeführt habe.

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 05, 2021 11:52 ET (16:52 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 18:15 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]