Alt 20.09.10, 18:43
Standard Gold und Silber - Die Tür steht weit auf ... (Teil 2 Silber)
Beitrag gelesen: 879 x 

Gold oder Silber - Welches Metall verspricht in der nächsten Zeit das größere Potential? Die Frage ist nicht so ohne Weiteres zu beantworten. Beiden Metallen trauen wir mittel- und langfristig noch erhebliches Potential zu.

Im Gegensatz zu Gold ist Silber stärker von der konjunkturellen Entwicklung abhängig. Zwar gewinnt die Investmentbranche immer mehr an Einfluss, doch die Industrie ist und bleibt Nachfrager Nummer 1. So sind es vor allem konjunkturelle Nachrichten, die die Preisbildung beeinflussen. Für positive Stimmung sorgten zuletzt vergleichsweise robuste globale Wirtschaftsdaten. Doch hier muss die Nachhaltigkeit in den kommenden Wochen und Monaten abgewartet werden.

Die Investmentbranche nimmt in Form von physisch besicherten ETFs und ETCs immer mehr Einfluss auf den Markt. Der iShares Silver Trust als weltgrößter physisch besicherter ETF erfährt nach der Sommerflaute derzeit wieder starken Zuspruch. Die schwächere Entwicklung während des Sommers ist aufgrund der Urlaubszeit saisonal bedingt. Per 20.09. wies der iShares Silver Trust bereits einen Bestand von knapp 9.382 Tonnen aus. Im Vergleich zum Wert von Anfang August (9.151 Tonnen) ein schönes Plus. Und wir erwarten von dieser Seite aus eine deutliche Belebung der Nachfrage, zumal Silber vor einem großen technischen Kaufsignal steht, wo wir auch schon bei einem sehr spannenden Thema sind..

Das technische Aufwärtspotential, welches sich aktuell abzeichnet, ist immens. Silber hat sich erfolgreich durch den massiven Widerstandsbereich 19,5 bis 20,0 US-Dollar gearbeitet. In der Vergangenheit scheiterte Silber mehrfach an dieser ominösen 20 US-Dollar-Marke. Es hat sich in den letzten Jahren eine große Dreiecksformation ausgebildet, die unmittelbar vor ihrer Auflösung steht. Silber hat den ersten technischen Punktsieg erzielt, indem es sich oberhalb von 20 US-Dollar etablieren konnte. Aktuell nimmt es den nächsten Widerstand in Angriff. Fallen nun auch noch die 21,3 US-Dollar, käme das einem finalen Befreiungsschlag gleich. Denn dann würde sich sehr wahrscheinlich ein sehr dynamisches Rallyeszenario kreieren.


Um auf die eingangs gestellte Frage einzugehen: Wir präferieren folgende Variante: Gold und Silber steigen, wobei sich Silber dynamischer entwickeln dürfte, als Gold. So sind Silber und auch die Aktien von Silberproduzenten von uns bevorzugte Investments. Die aus unserer Sicht aussichtsreichsten Produzenten stellen wir unseren Lesern in einer neuen exklusiven Ausgabe unserer Themenreportserie „Strategiepapier Silber“ vor. Interessierte Leser können den Report unter RohstoffJournal.de anfordern.
__________________
Die besten Gold- & Silberaktien - Jetzt in einem Report! RohstoffJournal.de
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser RohstoffJournal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 18:47 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]