Alt 04.07.21, 23:05
Standard So tickt die Börse: Risikoappetit nimmt wieder zu
Beitrag gelesen: 217 x 

Der Risikoappetit steigt wieder an. Gerade die Corona-Gewinner aus dem Wachstumsbereich, deren Bewertung vielfach bereits als abenteuerlich hoch bezeichnet werden kann, haben diese Woche wieder zulegen können: Delivery Hero +6%, Bechtle +3%, Zooplus +6%. Doch die Nach-Coronagewinner auf günstigem Bewertungsniveau mussten weitere Federn lassen: Fraport -5%, Sixt -7% und Nordex -9%.

Knorr Bremse sticht mit -17% hervor: Das Unternehmen hat Berichten zufolge Interesse an Hella gezeigt. Die beiden haben seit jeher einen direkten Draht zueinander: Wenn Sie auf die Knorr-Bremse treten, leuchtet das Hella-Bremslicht auf.

Ob darüber hinaus auch zwischen den Unternehmen ein direkter Draht besteht, werden wir in den kommenden Wochen erfahren. Jürgen Behrend, Chef des familiengeführten Autozulieferers für Leuchtmittel, ist 71 Jahre alt und möchte das Unternehmen in andere Hände geben. Knorr hat Interesse an den 60% Anteilen der Familie bekundet. Doch Anleger sind zunächst skeptisch: Die Aktie von Hella konnte trotz dieser Phantasie kaum zulegen, Knorr hingegen brach ein.

LPKF Laser (-8%) sowie Sixt gerieten aufgrund von negativen Analystenkommentaren unter Druck. Das ist ein bekanntes Spielchen: negative Analysen verkaufen sich schlecht. Wenn man Spielraum für positive Analysen haben möchte, wählt man für negative Anpassungen eine Marktphase, in der viele nicht so aufmerksam sind. So hat man die Basis gesenkt und kann im Herbst wieder mit positiven Berichten "überraschen".

Schauen wir mal auf die Entwicklung der wichtigsten Indizes im Wochenvergleich:

WOCHENPERFORMANCE DER WICHTIGSTEN INDIZES


INDIZES (01.07.2021) Woche Δ Σ '21 Δ

Dow Jones 34.634 1,3% 13,6%
DAX 15.698 0,8% 14,4%
Nikkei 28.783 -1,0% 4,9%
Shanghai A 3.688 -2,5% 3,1%
Euro/US-Dollar 1,18 -1,1% -3,8%
Euro/Yen 131,75 -0,3% 3,9%
10-Jahres-US-Anleihe 1,44% -0,04 0,51
Umlaufrendite Dt -0,28% -0,01 0,28
Feinunze Gold $1.781 -0,4% -5,5%
Fass Brent Öl $75,65 -0,2% 47,2%
Kupfer $9.268 -2,3% 18,2%
Baltic Dry Shipping $3.338 5,1% 144,4%
Bitcoin $33.071 0,9% 17,4%




Der Bitcoin schwankt stark, beendet die Woche aber nahezu unverändert. Doch die Entwicklung schreitet voran: Diese Woche erhielt Coinbase eine Vollbanklizenz von der BaFin für Deutschland. Damit ist Coinbase die erste Krypto-Vollbank in unserem Land.

Ich rate dennoch weiterhin von Coinbase ab, denn das Unternehmen fiel in den vergangenen Jahren immer wieder durch moralisch fragwürdige Praktiken auf. Kundendaten inklusive der Kopien der Personalausweise wurden an Marketingunternehmen verkauft. Technologisch sucht man eher den Weg zum Profit als zur sinnvoll verteilten Struktur. Gerade in der Bitcoin-Welt sollte man solche Akteure vorerst meiden.

Da Coinbase jedoch einer der größten Bitcoin-Akteure ist, möchte ich nicht ausschließen, dass die irgendwann noch sauber werden. Doch vorerst würde ich den Laden meiden.

In den USA haben sich 650 Banken zusammen geschlossen, um ihren Kunden den Bitcoin-Handel anzubieten. Auch die Möglichkeit, Bitcoin auf ein eigenes Hardware Wallet zu senden, soll eingerichtet werden.

China hat die Bitcoin-Schürfer aus dem Land geworfen. Ein Schritt, der den Bitcoin unter Druck gesetzt hat. Denn: je weniger Teilnehmer das Bitcoin-Netzwerk hat, desto anfälliger wird es. Und in China waren 60% der weltweiten Schürfer angesiedelt.

Ich werde die Folgen dieser Aktion im Auge behalten. Derzeit mache ich mir aber noch keine Sorgen, weil auch die verbleibenden 40% noch immer groß genug sind, um etwaige Angriffe (51%-Attacke) abzuwehren. Außerdem dürfte die Hardware, die nun in China nicht mehr eingesetzt werden kann, schon bald in anderen Ländern aufgestellt und angeschlossen werden. Die Schürfer werden die Hardware sicherlich nicht einfach wegwerfen, dazu ist sie zu teuer.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Stephan Heibel die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 17:17 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]