Alt 14.04.22, 23:59
Standard Fest nach US-Rally - Zinserhöhung in Korea
Beitrag gelesen: 861 x 

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Überwiegend im Plus haben die Aktienmärkte in Ostasien und Australien am Donnerstag notiert. Damit reagierten sie auf die Vorgaben der Wall Street, wo es vor allem an der Nasdaq steil aufwärts gegangen war. Hier half die Hoffnung, dass die Inflation ihren Zenit erreicht haben könnte. Zuversicht kam auch aus China, denn es wird erwartet, dass die People's Bank of China am Freitag die Leitzinsen senken und die Reserveranforderungen für Banken nach unten nehmen wird. Derweil hat am Donnerstag die südkoreanische Notenbank den Leitzins um ein Viertelprozent nach oben genommen.

In Japan waren es im Gefolge der Nasdaq vor allem die Technologie- und Elektronikwerte, die den Nikkei um 1,2 Prozent nach oben führten. So stiegen Softbank um 3 Prozent und Advantest um 1,8 Prozent. Der am Vortag auf ein 20-Jahrestief gefallene Yen beförderte ebenfalls die Kauflaune. Seit Anfang März ist der Dollar um rund 10 Yen gestiegen. Finanzwerte blieben angesichts gesunkener US-Renditen erneut hinter dem Markt zurück.

Kospi nach Zinserhöhung nur unverändert

Der Kospi in Südkorea tendierte nach der Leitzinserhöhung nur unverändert. In ihrer vierten Anhebung seit August 2021 hat die Bank of Korea den Leitzins um 25 Basispunkte auf 1,5 Prozent nach oben genommen. Zudem signalisierte sie, dass die stärker als erwartet anziehende Inflation weitere Zinserhöhungen im späteren Jahresverlauf nötig machen könnte. Die meisten Analysten hatten die Anhebung erst für Mai erwartet.

An den chinesischen Börsen in Hongkong (+0,5%) und Schanghai (+1,2%) ging es dagegen aufwärts. Gebremst wurden die Kurse weiterhin von den harten Lockdown-Maßnahmen in Schanghai.

In Australien gewann der Leitindex 0,6 Prozent, Jobdaten zeigten eine unveränderte Arbeitslosenquote. Unter den Einzelwerten verbilligten sich in Sydney Iluka um 1 Prozent. Die Analysten der Citigroup sehen die jüngste Rally in dem Wert als übertrieben an und senken die Aktie auf "Sell".

Dagegen stiegen Guangzhou Tinci Materials Technology's in Schanghai um 2,4 Prozent. Daiwa Capital sieht eine günstige Kaufgelegenheit im Vorfeld der Erstquartalzahlen.

Der japanische Bekleidungseinzelhändler Adastria hat über eine Erholung beim Ergebnis berichtet und erwartet für das Geschäftsjahr einen 28-prozentigen Sprung beim Nettogewinn. Die Aktie rückte um 11 Prozent vor.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/smh

(END) Dow Jones Newswires

April 14, 2022 03:29 ET (07:29 GMT)

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 17:53 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]