Alt 11.12.19, 16:00
Standard Die meisten Bücher sind zu – Anleger meiden das dünne Eis – Aramco: IPO der Superlative
Beitrag gelesen: 6 x 

Der Dax bewegt sich zur Wochenmitte nach den deutlichen Kursschwankungen am Vortag in ruhigem Fahrwasser. Obwohl: Bewegen ist eigentlich zu viel gesagt.

Anleger schließen allmählich die Bücher für dieses Jahr, um die Kursgewinne nicht mehr zu gefährden. Vermutlich wird auch in den nächsten Tagen auch der letzte Schwung weiter abebben.
In den USA steht an diesem Abend der Zinsentscheid der US-Notenbank auf dem Plan. Das Timing ist dabei suboptimal: Am Sonntag werden möglicherweise neue Strafzölle auf chinesische Importe eingeführt.

Aurubis mit Gewinneinbruch

Die Notbremse bei einem ausufernden Investitionsprojekt sowie die schwächelnde Weltwirtschaft haben dem Kupferhersteller Aurubis im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnrückgang eingebrockt. Hinzu kamen Abschreibungen etwa auf Kupfervorräte. Die Dividende wird sinken. Ohne diese Einmaleffekte liegen die Zahlen allerdings deutlich besser als befürchtet. So setzen Aurubis ihre Erholung fort und klettern auch heute an die MDax Spitze.

Do It Yourself Boom hilft Hornbach

Der Baumarktkonzern Hornbach erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein höheres Gewinnwachstum als bislang. Das Ebit soll steigen im unteren bis mittleren zweistelligen Prozentbereich. Bislang hatte die Kette ein Wachstum um mehr als 20 Prozent erwartet - nach der neuen Definition sind deutlich mehr drin.
Im dritten Geschäftsquartal bis Ende November steigerte Hornbach den Nettoumsatz um fünf Prozent auf gut 1,1 Milliarden Euro. Das bereinigte Ebit hat die Kette auf knapp 42 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

BVB Anleger feiern Achtelfinale

Der Einzug ins Achtelfinale der Champions League gibt auch den Aktien von Borussia Dortmund Auftrieb. Sie liegen über 5% vorne und machen den Vortagesverlust wieder wett.
Am Abend hatte der BVB durch den glücklichen 2:1-Sieg gegen Slavia Prag den bis dahin punktgleichen Konkurrenten Inter Mailand noch kurz vor dem Ziel abgefangen.

Aramco - IPO der Superlative

Der saudische Ölgigant Aramco hat den bisher größten Börsengang hingelegt und das Technologie-Schwergewicht Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst.
Am ersten Handelstag an der saudischen Wertpapierbörse kletterten die Aktien auf 35,2 Riyal (9,39 Dollar) und damit 10% über dem Ausgabepreis von 32 Riyal (8,53 Dollar).
Aramco nahm durch den Verkauf von lediglich 1,5 Prozent seiner Anteile zunächst 25,6 Milliarden Dollar ein. Damit brach das Unternehmen den Rekord der chinesischen Handelsplattform Alibaba aus dem Jahr 2014 für den größten Börsengang. Alibaba hatte 25,03 Milliarden Dollar erzielt.


Börse Stuttgart TV

Börse am Mittwoch: Die Bücher sind zu – Anleger meiden das dünne Eis

Der Dax bewegt sich zur Wochenmitte nach den deutlichen Kursschwankungen am Vortag in ruhigem Fahrwasser. Obwohl: Bewegen ist eigentlich zu viel gesagt.
Warum die Anleger lieber das dünne Eins meiden und wie der größte Börsengang der Welt gelaufen ist, verrät Andras Lipkow, Kapitalmarktstratege Comdirect.




Euwax Sentiment

Der EUWAX Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart, pendelt heute meist unter der Null-Linie. In Dieser Marktlage werden Puts überwiegend gekauft - Calls dagegen verkauft.


Anlegertrends

nach Empfehlung gesucht: Calls auf Team Viewer und Vonovia

Zertifikate mit den häufigsten Trades an der Börse Stuttgart
Stand 11.12.19 um 14.00 Uhr

Knock Outs
Team Viewer CALL WKN MC4NKG (++)
Vonovia CALL WKN VL8KZ3 (++)
Siltronic CALL WKN MC1Z2N (+)

Optionsscheine
Scout24 WKN HZ36EW (+)
SAP Call WKN PZ5SCS (-)
Wirecard Call WKN CP52SJ (+)

(+) überwiegend Käufe, (-) überwiegend Verkäufe, (+/-) ausgeglichen
(++) oder (--) Empfehlung eines Börsendienstes

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 17:11 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]