Alt 01.03.21, 16:37
Standard Niedrigere Anleihezinsen befeuern Aktienerholung
Beitrag gelesen: 82 x 

NEW YORK (Dow Jones)--Nach den jüngsten heftigen Verlusten geht es zum Start in die neue Woche an den US-Börsen kräftig nach oben. Kurz nach der Startglocke gewinnt der Dow-Jones-Index 1,6 Prozent auf 31.418 Punkte. Der S&P-500 und der Nasdaq-Composite steigen ebenfalls um je 1,6 Prozent.

Anleger reagieren erleichtert darauf, dass die Renditen am US-Anleihemarkt wieder gesunken sind. Diese waren der Grund dafür, dass die Investoren sich in der vergangenen Woche aus den relativ zu Anleihen riskanteren Aktien zurückzogen.

Rückenwind kommt aber auch aus der Politik. Das US-Repräsentantenhaus hat in der Nacht zum Samstag dem 1,9 Billionen Dollar schweren Corona-Hilfspaket von US-Präsident Joe Biden zugestimmt. Nun muss das Paket noch vom US-Senat gebilligt werden.

Positiv werden nicht zuletzt die Fortschritte bei den Corona-Impfkampagnen und das Zurückfahren der wegen der Pandemie verhängten Einschränkungen in zahlreichen Ländern aufgenommen.

An Konjunkturdaten werden am Montag die Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe von Markit und ISM für Februar sowie die Bauausgaben aus dem Januar veröffentlicht. Daneben sind Auftritte der US-Notenbank-Gouverneurin Lael Brainard sowie diverser anderer Fed-Vertreter angekündigt.

JNJ profitieren von Impfstoffzulassung

Unter den Einzelwerten gewinnen Johnson & Johnson (J&J) 1,6 Prozent, nachdem die US-Gesundheitsbehörde den Covid-19-Impfstoff des Pharmaherstellers zugelassen hat. Es handelt sich um den ersten Impfstoff weltweit, der mit nur einer Dosis auskommt, was die derzeit laufenden Impfkampagnen beschleunigen dürfte. In den USA sollen schon am Dienstag die ersten 4 Millionen Dosen ausgeliefert werden.

Bei Herbalife (+0,9%) steht das Board vor dem Umbau. Der aktivistische Investor Carl Icahn zieht sich aus dem Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln zurück, der nun für andere Investoren attraktiv werden will.

Gut kommen derweil die am Wochenende vorgelegten Zahlen von Berkshire Hathaway an. Die B-Aktie verbessert sich um 2,6 Prozent. Ansonsten neigt sich die Bilanzsaison der US-Unternehmen dem Ende zu. Nach Börsenschluss werden Zoom Video Communications und Novavax Geschäftszahlen vorlegen.

Zehnjährige US-Rendite wieder klar unter 1,5%

Am Anleihemarkt legen die Renditen aktuell zwar leicht zu, doch liegt die Rendite zehnjähriger US-Titel deutlich niedriger als in der vergangenen Woche.

Der Dollar zeigt sich nach einem zwischenzeitlichen Rücksetzer gut behauptet; der Dollarindex steigt um 0,1 Prozent.

Die Aussicht auf eine Erholung der Konjunktur befeuert am Rohstoffmarkt die Nachfrage nach Industriemetallen wie Kupfer und Platin. Die Ölpreise tendieren uneinheitlich. Sie werden gestützt von der Erwartung, dass vorerst kein iranisches Öl auf dem Markt kommen wird, nachdem Teheran im Atomstreit das jüngste Verhandlungsangebot der USA und der EU abgelehnt hat. Ansonsten warteten die Akteure auf das Treffen der Opec+ in dieser Woche und mögliche Aussagen bezüglich einer Verknappung des Angebots, heißt es aus dem Handel.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

March 01, 2021 09:42 ET (14:42 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 21:34 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]