Alt 18.01.19, 16:17
Standard Frieden im Handelskrieg? Über 11.000 Punkte – Dax Anleger mutig
Beitrag gelesen: 40 x 

Ist der Handelskrieg mit China schon vorbei? Angeblich wollen die USA Zölle auf chinesische Waren wieder senken um die Finanzmärkte zu beruhigen. Der Dax macht wieder einen Anlauf auf 11.000 Punkte.

Das klingt ein wenig nach Zuckerbrot und Peitsche: Strafzölle rauf – Strafzölle wieder runter. Zwar hatte das US-Finanzministerium diese Aussage am Vortag zügig dementiert und die Wall Street daraufhin einen Teil ihrer Kursgewinne wieder abgegeben, sie schloss aber dennoch klar im Plus. Auch an den Börsen Asiens ging es zum Wochenausklang nach oben.

Auf Wochensicht deuten sich für den deutschen Leitindex Gewinne von knapp einem Prozent an. Er hat sich seit seinem Ende Dezember markierten Zweijahrestief inzwischen um rund 7 Prozent erholt. Die Zeichen einer möglichen Entspannung werden auch am Ölpreis sichtbar: Hier geht es leicht nach oben, weil Anleger weniger Angst haben, die Wirtschaft könnte schwächeln.

Streit um Shutdown eskaliert dagegen weiter – Präsident Donald Trump sagte er auch den Trip einer hochrangigen US-Delegation zur Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums nach Davos ab. Seine eigene Teilnahme hatte er schon zuvor gestrichen.

Bird Box Schocker pusht Netflix

Der Online-Videodienst Netflix hat zum Jahresende dank Filmhits wie “Bird Box” weiter starkes Wachstum verzeichnet. Weltweit wurden in Q4 8,8 Millionen neue Bezahl-Abos verbucht. Insgesamt brachte es der Streaming-Riese zum Jahresende auf gut 139 Millionen bezahlte Mitgliedschaften.

Netflix punktete im Schlussquartal mit Produktionen wie “Bird Box” mit Hollywood-Star Sandra Bullock. In den ersten vier Wochen haben mehr als 80 Millionen Nutzerkonten den Film aufgerufen.

Der Umsatz klettert um ein Viertel, liegt damit aber leicht unter der Erwartung. Der Gewinn sinkt auf 134 Millionen Dollar, ist aber besser als die Erwartung. Netflix setzt auf Wachstum – das belastet den Profit. Die Aktie kam unter Druck

Gewinnwarnung Ryanair

Der Billigflieger Ryanair leidet unter dem harten Preiskampf in der Branche und überrascht Anleger erneut mit einer Gewinnwarnung. Die neue Jahresprognose beim Gewinn liegt bei einer Milliarde Euro, etwa 20 Prozent weniger als prognostiziert. Das zieht nicht nur den Kurs von Ryanair nach unten, auch die Lufthansa Aktie gibt wieder leicht nach.

HelloFresh wächst

HelloFresh wachsen schneller als erwartet und der operative Verlust ist kleiner als befürchtet. Das lässt im frühen Handel den Kurs abheben. Auch die Mutter Rocket Internet profitiert von der Meldung.

Die Aktien von HelloFresh waren im Sommer 2018 mit 15 Euro auf ein Rekordhoch gestiegen. Danach begann ein schmerzhafter Abstieg, der sie bis auf unter 6 Euro im Dezember fallen ließ. Die Talsohle könnten sie durchschritten zu haben.


Börse Stuttgart TV

Es sind gar nicht Handelskrieg, Shutdown oder Brexit, was auf die Aktien-Kurse drückt. Einzig und allein die US Notenbank Fed ist Schuld, weil sie dem Markt derzeit. Liquidität entzieht. Doch hier ist bereits ein Umdenken erkennbar, sagt Kapitalmarktstratege Stefan Riße von Acatis. Daher sind und bleiben Aktien “alternativlos”, so der Experte im Interview bei Börse Stuttgart TV.




Euwax Sentiment Index

Der EUWAX Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart, pendelt heute mit spürbaren Ausschlägen unter der Null-Linie. Anleger rechnen heute offensichtlich damit, dass der Leitindex unter 11.000 Punkte fällt.
In Dieser Marktlage werden überwiegend Calls verkauft – Puts dagegen gekauft.


Trends im Handel

Auffällige Bewegungen bei den Derivaten in Stuttgart gibt es heute bei S&T. Anleger kaufen überwiegend Knock-out-Calls, nachdem ein Börsendienst den IT Spezialisten aus Österreich zum Kauf empfohlen.

Der US Steamingdienst Netflix hat mit der Eigenproduktion „Bird Box“ und Hollywoodstar Sandra Bullock einen Volltreffer gelandet. Nach den Zahlen beendet die Aktie jetzt ihren Kurslauf. Auch Derivate Anleger in Stuttgart nehmen Gewinne mit. Call Optionsscheine werden verkauft.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 18:52 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]