Alt 08.02.21, 17:55
Standard Rekorde purzeln weiter - Auch Bitcoin auf Allzeithoch
Beitrag gelesen: 51 x 

NEW YORK (Dow Jones)--Mit Schwung sind die Aktienindizes am Montag in den Handel an der Wall Street gestartet, alle drei Leitindizes erreichten wieder einmal Rekordhochs. Der Dow-Jones-Index gewinnt wenige Minuten nach dem Start 0,5 Prozent auf 31.317 Punkte, der S&P-500 und der Nasdaq-Composite steigen um 0,4 bzw 0,5 Prozent. Zugleich zeigen sich die Anleiherenditen höher, Anleihen sind also nicht gesucht. Die Ölpreise steigen. Hintergrund für all diese Bewegungen ist die Erwartung, dass eine neue Runde von Stimulierungsmaßnahmen die US-Wirtschaft - und nicht nur diese - beflügeln dürfte.

Und das zu einem Zeitpunkt, da die Unternehmensberichte für das vergangene Jahr bzw. das vierte Quartal überwiegend robuste Gewinne zeigen. Von den bisher in dieser Saison publizierten 295 Unternehmensberichten aus dem S&P-500 haben 81 Prozent die Erwartungen übertroffen.

Die Demokraten haben in der vergangenen Woche den Prozess der sogenannten "Reconciliation" (Ausgleich) eingeleitet, der es der Partei erlaubt, auch ohne die Zustimmung der Republikaner im Senat das avisierte 1,9-Billionen-Dollar-Hilfspaket der Regierung unter Präsident Joe Biden durchzubringen. In Gesetzesform soll das Ganze vor Ende Februar gegossen werden. Besonders gut kommt an, dass Finanzministerin Janet Yellen am Wochenende dem TV-Sender CNN sagte, die USA könnten mit dem Paket im kommenden Jahr zur Vollbeschäftigung zurückkehren.

Stimulierung und starke Geschäftszahlen lieferten eine äußerst börsenfreundliche Kombination, sagt Chefmarktstratege Daniel Morris von BNP Paribas Asset Management: "Es ist wie Geburtstag und Weihnachten an einem Tag, und die Märkte sind glücklich." Da es zugleich in China gut laufe, sei dies äußerst positiv für die gesamte Weltwirtschaft.

Tesla mit Bitcoin-Investment gesucht

Zu Wochenstart setzt sich die Berichtssaison in moderatem Tempo fort. Der Spielzeughersteller Hasbro hat beim Gewinn wie beim Umsatz die Erwartungen übertroffen. Nach einem vorbörslichen Plus verliert die Aktie inzwischen 2,5 Prozent.

Eine vorbörsliche Achterbahnfahrt gab es in der Tesla-Aktie. Sie verlor zunächst rund 1 Prozent, belastet von Aussagen der chinesischen Regulierungsbehörde, die den Elektroautobauer zur Einhaltung von Qualitätsanfordeungen aufrief. Aktuell liegt die Aktie aber 2,8 Prozent im Plus. Tesla hat in Bitcoin investiert und will die Digitalwährung demnächst selbst als Zahlungsmittel akzeptieren.

Die Apple-Aktie gibt um 1,1 Prozent nach. Hier belasten Berichte, wonach es keine Gespräche mit den Südkoreanern Kia und Hyundai über ein Autoprojekt geben soll. Davon hatte zuletzt besonders die Kia-Aktie profitiert.

Die Aktie des Kasinobetreibers Wynn Resorts gibt mit einer geplanten Kapitalerhöhung 1 Prozent ab.

Bitcoin erreicht 45.000 Dollar

Am Devisenmarkt tendiert der Dollar wenig verändert. Teilnehmer sind skeptisch, was weitere Gewinne des Greenback anlangt. Daten zeigten die Notwendigkeit einer lockeren Geldpolitik der Fed und einer Stimulierung durch die Regierung.

Die Digitalwährung Bitcoin macht einmal mehr Furore. Sie steigt auf ein neues Rekordhoch um 45.000 Dollar, nachdem Tesla für 1,5 Milliarden Bitcoin gekauft hat. In nächster Zukunft will Tesla Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Aktuell gewinnt ein Bitcoin 12 Prozent auf 43.353 Dollar.

Die Ölpreise profitieren von den geplanten Stimulusmaßnahmen. Zudem stützt vor allem die Zurückhaltung Saudi-Arabiens bei der Produktion den Preis. Die US-Sorte WTI gewinnt 1,0 Prozent auf 57,43 Dollar je Barrel.

Der Goldpreis setzt die Erholungsbewegung fort, die am Donnerstag begonnen hatte. Zuvor hatten Verkäufe den Preis kurzfristig unter 1.800 Dollar je Feinunze gedrückt. Aktuell profitiere das Edelmetall von Erwartungen, mit dem staatlichen Stimuluspaket könnten inflationäre Tendenzen einhergehen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/gos/raz

(END) Dow Jones Newswires

February 08, 2021 11:02 ET (16:02 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 14:10 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]