Alt 28.06.22, 17:26
Standard China stützt Aktien mit gelockerten Corona-Maßnahmen
Beitrag gelesen: 2328 x 

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Die Börsen in Ostasien und Australien haben sich am Dienstag mehrheitlich mit Aufschlägen gezeigt. Die Vortagesaufschläge wurden aber mancherorts zu Gewinnmitnahmen genutzt. Dagegen drehten die chinesischen Börsen ins Plus. Denn die Volksrepublik verkürzt die Quarantänezeit für einreisende Besucher und lockert die Corona-Maßnahmen weiter. Diese Schlagzeile stützte nicht nur den chinesischen Aktienmarkt. Damit traten die durch positive Konjunkturdaten in den USA ausgelösten neuerlichen Zinsängste etwas in den Hintergrund.

Händler sprachen von einer verfahrenen Situation, denn positive Wirtschaftsdaten heizten Inflation und Gegenmaßnahmen der Zentralbanken an und erhöhten so das Risiko einer Rezession. Als Belastungsfaktor wurde auch der mehrtägige Anstieg der Ölpreise gesehen. Die Verknappung des Angebots durch den Bann russischen Erdöls durch die G7, aber auch die Förderausfälle in Ecuador und Libyen trieben die Preise, hieß es. Zuletzt stiegen die Preise um gut 1,5 Prozent.

In Tokio schloss der Nikkei-225 mit einem Aufschlag von 0,7 Prozent auf 27.049 Punkte, gestützt von Automobil- und Energiewerten. Nissan Motor zogen um 3,1 Prozent und im Ölsektor Inpex um 4,9 Prozent an. Shimamura kletterten um 8,3 Prozent, nachdem der Einzelhändler im ersten Quartal einen Ergebnissprung von 15 Prozent auf Jahressicht verbucht hatte.

An den chinesischen Börsen ging es nach anfänglichen Verlusten mit der Verkürzung der Quarantänezeit aufwärts. Der HSI stieg im späten Geschäft um 0,8 Prozent, der Schanghai-Composite schloss 0,9 Prozent höher, der Shenzhen-Composite 1,2 Prozent und das Startup-Segment ChiNext 0,3 Prozent. Bei den am Vortag gut gelaufenen Automobiltiteln wurden zunächst Gewinne eingestrichen, dann bauten die Titel ihre Vortagesgewinne weiter aus. Dongfeng Automobile gewannen 10 Prozent. Weil wegen des heißen Wetters die Kohleverstromung steigen könnte, waren Aktien aus dem Kohlesektor gesucht. China Shenhua stiegen um 2,7 und Yankuang Energy um 4,1 Prozent im späten Hongkonger Geschäft. In Hongkong profitierten zudem Kasinowerte von der gelockerten Besucherregelung, im Kernland vor allem Tourismustitel und Papiere von Fluggesellschaften.

In Seoul (+0,8%) stützten steigende Kurse in den Sektoren Automobilbau, Energie und Biotechnologie. Hanmi Semiconductor zogen um 1,9 Prozent an. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, Halbleiterausrüstung an eine Infineon-Tochter zu liefern. In Australien legte der S&P/ASX-200 um 0,9 Prozent zu. Dank der Aufschläge der Rohstoffwerte verbuchte der Index den vierten Aufschlag in Folge. Rio Tinto, Fortescue Metals und BHP verteuerten sich zwischen 3,0 und 4,3 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

June 28, 2022 03:25 ET (07:25 GMT)

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 18:17 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]