Alt 01.11.22, 19:27
Standard Bilanzsaison stützt Aktien - Technologie-Hausse in Hongkong
Beitrag gelesen: 93 x 

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Positive Vorzeichen haben am Dienstag an den Aktienmärkten in Ostasien und Australien dominiert. Negative Vorgaben der Wall Street wurden ignoriert. Vielerorts bestimmte die Bilanzsaison das Geschehen.

In Tokio stieg der Nikkei-225-Index um 0,3 Prozent. Die Aktie von Japan Tobacco sprang um 9,5 Prozent, nachdem der Tabakkonzern seine Umsatz- und Gewinnziele erhöht hatte. Positiv wurden auch die Zahlen von Komatsu (+4,8%) aufgenommen. Kyocera (-7,5%) hat hingegen mit den Quartalszahlen die Erwartungen verfehlt. Auch Toyota (-1,9%) verdiente weniger als erwartet.

Technologiewerte haussieren in Hongkong

An der Börse in Schanghai legte der Composite-Index um 2,6 Prozent zu. Gestützt haben dürfte hier auch der Caixin-Einkaufsmanagerindex, der im Oktober gestiegen war. Der Hang-Seng-Index in Hongkong lag im späten Handel fast 6 Prozent im Plus, angeführt von den Technologiewerten. Ihr Subindex stieg um 8,8 Prozent. Unter den Einzelwerten verteuerten sich Meituan um gut 15 Prozent und Alibaba um rund 10 Prozent.

Aus dem Immobiliensektor kamen derweil erneut schlechte Nachrichten. So brachen CIFI Holdings um 23 Prozent ein, nachdem das Unternehmen die Rückzahlung von Schulden gestoppt und dies mit dem Scheitern von Verhandlungen mit seinen Gläubigern begründet hat. Longfor (+12,8%) erholten sich dagegen von ihrem jüngsten Rücksetzer.

Der Kospi verbesserte sich in Seoul um 1,8 Prozent, gestützt unter anderem von guten Unternehmenszahlen. So gewannen LG Chem 11 Prozent nach der Vorlage überraschend guter Drittquartalszahlen. Die Aktien des staatlichen Energieversorgers Kepco Engineering & Construction schossen um das Tageslimit von 30 Prozent nach oben. Der Kurs von Doosan Enerbility, eines Kernkraftzulieferers, sprang um 20 Prozent. Beide Titel profitierten davon, dass Südkorea und Polen eine Absichtserklärung zum Bau eines Kernkraftwerks unterzeichnet hatten.

In Sydney rückte der S&P/ASX-200 um 1,7 Prozent vor, nachdem die australische Notenbank den Leitzins um 25 Basispunkte erhöht hatte. Einige Marktteilnehmer hätten einen größeren Zinsschritt erwartet, hieß es aus dem Handel. Der australische Dollar zog in Reaktion auf die Zinserhöhung etwas an.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

November 01, 2022 03:24 ET (07:24 GMT)

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 19:13 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]