Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   news aktuell
      Ad-hoc-Meldungen,
      Politik, Unternehmen,
      Wissenschaft, Medien,
      Technologie, Umwelt,
      Biotechnologie, etc.
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
  ChartWare
   Marktüberblick
      Kaufsignale Top 5
      Kurs- & Chartabfrage
      Kurslisten/ Indices
      Tagescharts DE
      Tagescharts US
      Tagescharts Asien
   Analysen
      Chartanalyse
      Fibonacci
      Kerzencharts
      Trendlinien
      Indikatoren
      Interaktive Charts
      Kursdatenblatt
news aktuell
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
Tecdax und Nasdaq: Tech-Aktien auf lange Sicht sinnvolle Bei...
  2019-01-21T06:00:00+01:00
Das vergangene Börsenjahr mit marktbreiten Kursverlusten rund um den Globus haben deutsche Technologietitel vergleichsweise stabil abgeschlossen, bilanziert Nermin Aliti, Leiter Fonds Advisory der Laureus Privat Finanz aus Düsseldorf. Und auch in der Zukunft seien sie als Beimischung interessant.Das Börsenjahr 2018 war wahrlich alles andere als ein einfaches für Aktionäre. Nach drei kräftigen Kurseinbrüchen,
Wirtschaft / Finanzen: JSR-Wochenrückblick KW 03-2019
  2019-01-21T03:45:00+01:00
Doch was bewegte die Märkte am meisten? Spannende Themen gibt es reichlich! Zum Beispiel der von der EU diktierte ?Scheidungsvertrag? an Theresa May, der allen EU-Mitgliedern klarmachen soll, dass ein Verlassen der Gemeinschaft ein großer Fehler ist.
Same Old Stories: Brexit, Handel, Griechenland ? aber die Mä...
  2019-01-20T19:02:38+01:00
Die Londoner Brexit-Abstimmung werde 2019 eine erste harte Hürde für Börsianer, hieß es vor der Jahreswende. Es geschah, was an der Börse geschieht, wenn sich eine erwartete Entwicklung einstellt: fast nichts. Das Drama ist erst mal bis zum 29. März verschoben, wobei auch diese Deadline verlegt werden könnte. Derweil rückt ein anderer Termin in den Der Beitrag Same Old Stories: Brexit,
Ein Politiker erklärt die Autokampagne und flieht die Konseq...
  2019-01-20T17:59:59+01:00
Auf Tagesspiegel online findet sich ein Gastbeitrag eines deutschen Politikers, der schon länger dabei ist. Der politisch Interessierte wird sich am Ende des Textes fragen, habe ich mich bei diesem Gastautor verlesen? Denn dort stehen die folgenden Passagen: ?Jeder kann über den Diesel denken, was er will. Man darf in einem freiheitlichen Rechtsstaat sogar faktenschwach Der Beitrag Ein Politiker
The Scotts Miracle-Gro: Mit deutlicher Erholung, aber...
  2019-01-20T17:55:00+01:00
Zu einer strammen Erholung hat sich die Aktie von The Scotts Miracle-Gro in den letzten Handelstagen aufgemacht. Hatte der Wert zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung (27.12.2018) noch Mühe, die eminent wichtige Unterstützung von 60,0 US-Dollar zu halten, so stellt sich die aktuelle Situation nun deutlich positiver dar.  Rückblick. In unserer Kommentierung vom 27.12. hieß es u.a. ?[?]
Digitalisierung: Die Zukunft der Geldanlage
  2019-01-20T17:31:00+01:00
Die Digitalisierung von Anlagegütern sorgt dafür, dass eine unüberschaubare Zahl neuer Investitionsmöglichkeiten entsteht. Einen Überblick zu behalten wird immer schwieriger werden ? die Aufgabenverteilung in der Finanzbranche wird sich grundlegend ändern.
Brexit: Überlegen macht überlegen
  2019-01-20T17:30:00+01:00
Das Ende des britischen Empire fand am 30. Juni 1997 in Hongkong statt. Am 1. Juli 1997 übernahm, nach 156 Jahren britischer Kolonialherrschaft, die Volksrepublik China die Souveränität und Kontrolle über Hongkong. Das Britische Weltreich war das größte Kolonialreich in der Weltgeschichte. Im Jahr 1922, zur Zeit seiner größten Ausdehnung, umfasste es mit 458 Millionen Einwohnern ein Viertel
Aktien: Jetzt hilft nur der Blick nach vorn
  2019-01-20T17:28:00+01:00
Das letzte Börsenjahr war hart. Wir legen es zu den Akten und blicken im Zuge des freundlichen Jahresauftakts lieber positiv in die Zukunft.
Mordserie in Österreich: Drei Regierungsfrauen sprechen Klar...
  2019-01-20T16:16:02+01:00
Pressekonferenz am 17.  Januar 2019 mit Bundesfrauenministerin Juliane Bogner-Strauß und Integrationsministerin Karin Kneissl zu ?Gewalt und Opferschutz? und ?Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung für mehr Frauensicherheit.? Juliane Bogner-Strauß erklärt zunächst, warum sie die Integrationsministerin Kneissl dazu gebeten hat: Wenn es um mehr Sicherheit für Frauen ginge,
Nikkei 225: Index nimmt wichtigen Widerstand ins Visier
  2019-01-20T15:59:00+01:00
Der japanische Leitindex konnte sich in den letzten Handelstagen deutlich erholen und hierbei bereits wichtiges Terrain zurückerobern. Mit aktuell knapp 20.700 Punkten nimmt er nun langsam, aber sicher einen eminent wichtigen Widerstandsbereich ins Visier. Dieser wird wohl zwangsläufig über die Qualität der aktuellen Erholung entscheiden.  Die Gründe für die zurückliegende Erholung sind
 
WOCHENAUSBLICK: Hält Hoffnung auf Lösung im Zollstreit zwisc...
  2019-01-21T05:50:30+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Wie begründet die Hoffnungen auf Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China sind, dürfte die entscheidende Frage für Anleger in der kommenden Woche sein. Am Freitag waren als Reaktion auf einen Bericht im "Wall Street Journal" trotz eines umgehenden Dementis des US-Finanzministeriums einmal mehr Vorschusslorbeeren verteilt worden. In der US-Regierung
Euro-Finanzminister beraten über Stärkung des Euro weltweit
  2019-01-21T05:50:03+01:00
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Euro-Finanzminister diskutieren am Montag (15.00 Uhr) in Brüssel über die Stärkung des Euro als Weltwährung. Zu dem Treffen der 19 Ressortchefs der Länder mit der Gemeinschaftswährung wird auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) erwartet. Die EU-Kommission hatte Ende des vergangenen Jahres Ideen vorgelegt, wie der Euro global eine wichtigere Rolle spielen könnte.
Börsennews: DAX, Gold, Öl und Aktien: Die wichtigsten News &...
  2019-01-20T08:00:51+01:00
Sie wollen täglich die neuesten Analysen zu DAX, Gold, Öl und Einzelaktien direkt aus dem Handelsraum auf Ihr Smartphone und keine News und Kurschance verpassen? Mit unserem einzigartigen WhatsApp Service sind Sie immer am Puls des Marktes ? und das kostenfrei! Verpassen Sie keine wichtigen Neuigkeiten mehr! Mit unserem WhatsApp-Service bekommen Sie täglich frische News, Trends und Analysen
Kapitalmarktausblick: Diese wichtigen Trading-Regeln sollten...
  2019-01-19T08:00:36+01:00
Lernen Sie wichtige Leitsätze und Handelsmaximen kennen, die dazu dienen, das Handeln an den Finanzmärkten möglichst erfolgversprechend zu gestalten. Jetzt hier mehr erfahren! Aktueller Link
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwo...
  2019-01-18T22:31:44+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben die Wall Street am Freitag auf Erholungskurs gehalten. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, hat die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz zwischen der USA und China angeboten. Dieser solle durch jährlich steigende Importe
US-Anleihen: Verluste angesichts der anziehenden Wall Street
  2019-01-18T21:22:41+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. Die Hoffnung auf eine Entschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die weiter anziehende Wall Street hätten die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Bericht des "Wall Street Journal" vom Donnerstag sorgte bei Anlegern für anhaltende Risikofreude. Dort hieß es, die USA zögen eine
Devisen: Eurokurs notiert nach US-Daten weiter unter 1,14 Do...
  2019-01-18T21:08:23+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag im US-Handel unter 1,14 Dollar geblieben. Zuletzt notierte der Euro bei 1,1369 Dollar. Im späten europäischen Geschäft hatte die Gemeinschaftswährung ein Tagestief bei 1,1353 US-Dollar erreicht, nachdem sie zuvor noch über 1,14 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1402 (Donnerstag: 1,1396)
Aktien New York: Dow steuert auf hohen Wochengewinn zu
  2019-01-18T20:01:01+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt ist am Freitag auf Erholungskurs geblieben. Als Stütze machten Beobachter die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen aus, die den Notierungen schon am Vortag geholfen hatten. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, hat die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz
Deutsche Anleihen schwächer
  2019-01-18T19:00:39+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag gesunken. Am frühen Abend fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,21 Prozent auf 164,01 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,26 Prozent. Südeuropäische Anleihen aus Italien, Portugal und Spanien konnten hingegen zulegen. Marktteilnehmer nannten eine gute Stimmung an den Aktienmärkten
Aktien Osteuropa Schluss: Handelshoffnungen sorgen für teils...
  2019-01-18T18:45:54+01:00
MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteurpas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag teils deutlich zugelegt. Zum Wochenausklang schlossen sich die Handelsplätze der positiven internationalen Börsenstimmung an. Händler verwiesen auf neue Hoffnungen im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit. Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,79 Prozent auf 41 503,91 Punkte. Unter den Schwergewichten
   
DAX-Wochenplan: DAX-Ausbruch am letzten Handelstag füttert d...
  2019-01-20T12:00:00+01:00
Positive Signale zum Handelsstreit und einige herausragende Quartalsergebnisse waren der Boden für diese positive Börsenwoche. Was kann man im DAX daraus ablesen?
Börse Daily am Sonntag mit DAX, Deutsche Telekom, SAP, Deuts...
  2019-01-20T08:00:00+01:00
nach einer eher durchwachsenen Woche an den Aktienmärkten zogen die Notierungen zum Wochenschluss dann doch noch einmal sehr deutlich an. Hintergrund war die optimistische Stimmung im Hinblick auf den Handelskrieg zwischen den USA und China. Interessant ist die Bewegung auch aus dem Grund, als dass bislang die Mehrheit der US-Unternehmen die Erwartungen an die Quartalszahlen verfehlt haben.
Elliott Wellen Analyse: DAX und DJI lustvoll in Richtung All...
  2019-01-19T19:25:00+01:00
Ausgangslage Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 könnte auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen worden sein. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige
120 Aktien haben die 38-Tageslinie nach oben/unten durchbroc...
  2019-01-18T18:15:04+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Kreuzen der 38 T Linie. Signal Cross Over 3U HOLDING hat die 38-Tageslinie bei 0,00? nach oben durchbrochen am 18.01.2019. Zu allen Chartsignalen von 3U HOLDING ADVA Optical Networking hat die 38-Tageslinie bei 6,00? nach oben durchbrochen am 18.01.2019. Zu
8 Aktien bilden ein Candlestick Hammer Umkehrsignal aus
  2019-01-18T16:25:03+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Candlestick Hammer. Candlestick Hammer American Express hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 98,00$ am 18.01.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von American Express Draegerwerk hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 49,00? am 18.01.2019
DAX Chartanalyse: DOW DAX mit dem Kurssprung
  2019-01-18T15:53:00+01:00
Ja kaum spricht man vom Kurssprung, schon sehen wir ihn. Der DAX bricht Bildermuchmässig mit einem Gap aus der Seitwärtsbewegung nach oben aus und lässt die Mehrheit wie so oft im Regen stehen. Wäre ja auch das erste Mal, wo die Masse beim Ausbruch dabei wäre. Entsprechend hat wie beschrieben auch der DOW seine 24000 überwunden und so kann der DAX  bis an das genannte Gap steigen, das ja noch
1 Aktie hat den langfristiger Aufwärtstrend nach unten gebro...
  2019-01-18T15:30:03+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Langfristiger Aufwärtstrend nach unten gebrochen. Aufwärtstrend gebrochen SolarWorld hat den langfristiger Aufwärtstrend bei 0,00? am 18.01.2019 nach unten gebrochen. Zu allen Chartsignalen von SolarWorld
S&P500 erreicht 2.650 Punkte!
  2019-01-18T15:30:02+01:00
In diesem Bereich sollte der US-Index zunächst einmal zurücksetzen. Als Anlaufmarke bietet sich zunächst der Bereich um 2.600 Punkte an. Unter 2.600 Punkten dürfte der Index Kurs auf 2.500 Punkte nehmen. Trading-Strategie: 1. Short-Position um 2.650 Punkte möglich. Stopp etwas über 2.680 Punkten. Kursziel bei 2.300 Punkten.
K+S: Börsenumfeld bleibt schwierig!
  2019-01-18T15:20:13+01:00
Grund für das Upgrade sehen die Marktbeobachter unter anderem in einem für 2019 erwarteten Gewinn-Zuwachs (EBITDA) in Höhe von 38 Prozent, nachdem der Konzern im abgelaufenen Jahr wetterbedingt noch Produktionskürzungen zu kämpfen hatte. Mit dem heutigen Kurssprung nimmt die Aktie nun erneut Anlauf auf die Hürde von grob 17,50 Euro, die seit Monaten ein Weiterkommen effektiv zu verhindern
DAX über 11.050 Punkten mit Kurs auf 11.200 Punkte
  2019-01-18T15:00:00+01:00
Kurzfristig bleibt die Marke von 10.800 Punkten wichtig. Solange sich der DAX über 10.800 Punkten halten kann, muss weiterhin mit Anstiegsversuchen gerechnet werden. Wobei die Luft über 11.000/11.050 Punkte sehr dünn wird.