Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
DAX: DAX vor der FED choppy zwischen 12.050 und 12.220 Punkt...
  2019-06-17T22:22:00+02:00
(JK-Trading.com) ? Der DAX startete sehr choppy in die neue Handelswoche, die Marktteilnehmer warten scheinbar gespannt auf die FED am Mittwoch.
Von Protest zur Bindung ? Ralf Dahrendorfs späte Mahnungen
  2019-06-17T20:10:07+02:00
Im ?Dahrendorf-Jahr? 2019 (1. Mai 1929 Geb., 17. Juni 2009 Tod) konfrontiert uns der Blick auf sein Wirken mit vielen, nicht leicht zu vereinbarenden Bildern: der Mann des öffentlichen Lebens, der kultivierte und streitlustige Intellektuelle, der Publizist. Unvergesslich die Diskussion mit APO-Wortführer Rudi Dutschke auf dem Dach eines VW-Transporters 1968, bei dem er ihm die Der Beitrag
US Rüstung: Ein neuer Gigant entsteht!
  2019-06-17T19:53:00+02:00
Es geht um UNITED TECHNOLOGIES mit dem Kürzel UTX: Aktuell ist auch unser Short in UTX mit 6% im Gewinn! Die Flugzeug- und Rüstungsindustrie könnte demnächst einen neuen Giganten bekommen. Bloomberg zufolge planen die beiden US-Konzerne, United Technologies und Raytheon, einen Zusammenschluss, welcher ausschließlich über Aktien abgebildet werden soll. Beide Unternehmen sind jetzt schon
Defama denkt über Finanzierungsrunde nach
  2019-06-17T19:31:41+02:00
Bei Defama Deutsche Fachmarkt gibt es derzeit Überlegungen, eine Kapitalerhöhung durchzuführen. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Falls es von den Gremien grünes Licht gibt, soll es eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht geben. Damit würden die neuen Aktien den Altaktionären, vermutlich im Verhältnis 8:1, angeboten werden. Brutto könnten 7 Millionen Euro bis 8 Millionen Euro
Massenmigrationscoup der Mafia nach Mexiko?
  2019-06-17T19:14:51+02:00
Bislang hatte es US-Präsident Donald Trump an der Südgrenze seines Bundesstaates nur mit Latinos zu tun. Dachte er. Und drohte den mexikanischen Nachbarn mit Strafzöllen, sollen sie ihrerseits nicht ihre Südgrenze effektiv gegen illegale Einwanderung sichern. Weshalb die Mexikaner nun 6.000 Nationalgardisten dort stationierten. Nicht ohne Erfolg, meldeten die Grenzwächter doch bereits am Wochenende
Eil +++ Ägypten: Ex-Präsident Mursi stirbt vor Gericht
  2019-06-17T18:58:04+02:00
Kairo (dts Nachrichtenagentur) - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Kairo: Ägypten: Ex-Präsident Mursi stirbt vor Gericht. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet.  
Marktgeflüster: Hurra, die Rezession kommt!
  2019-06-17T18:46:00+02:00
Hurra, die Rezession kommt - das scheint besonders an der Wall Street heute das Motto zu sein, nachdem der NY Empire State Index den größten jemals verzeichneten Rückgang zum Vormonat verzeichnete. Das schürt offenkundig die Zinssenkungs-Fantasien - man glaubt scheinbar, dass die Fed nahe der Allzeithochs an den US-Aktienmärkten nichts Dringenderes zu tun hat, als die Geldpolitik weiter zu lockern.
Ölpreise geben nach - Nachfragesorgen wieder im Vordergrund
  2019-06-17T18:43:19+02:00
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag gesunken. Nachdem sie am Morgen noch an die zum Teil deutlichen Kursgewinne der vergangenen Woche anknüpfen konnten, drehten sie im Vormittagshandel in die Verlustzone. Während die Preise gegen Mittag stärker ins Minus abgerutscht waren, konnten sie am Nachmittag einen Teil der Verluste wieder ausgleichen. Ein Barrel (159
Telefonica Deutschland: Kursziel sinkt um 20 Prozent
  2019-06-17T18:34:53+02:00
Die 5G-Auktion ist zu Ende. Neben den etablierten Mobilfunkanbietern hat auch 1&1 Drillisch Frequenzblöcke erworben. Insgesamt liegen die Einnahmen mit rund 6,6 Milliarden Euro klar über den Erwartungen. Allerdings hatten die Experten von Barclays für Telefonica Deutschland mit höheren Ausgaben gerechnet. Doch die neue Konkurrenz von 1&1 könnte den etablierten Anbietern Probleme bereiten. Wie
Emerging Markets: Drei Outperformer in einem volatilen Markt
  2019-06-17T18:33:00+02:00
Bei Investments in Schwellenländer müssen Anleger mit stark schwankenden Märkten rechnen. Dass sich aber Geldanlagen langfristig lohnen können, beweisen diese drei Aktienfonds. Der Begriff Emerging Markets wurde vor rund vier Jahrzehnten geprägt, um Entwicklungsländer mit mittlerem Einkommen (BIP) beim Übergang zu einer Industrienation einzubeziehen. Seitdem steigt das Interesse von Anlegern
 
Aktien New York Schluss: Dow tritt vor der Fed auf der Stell...
  2019-06-17T22:31:54+02:00
NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger am Montag ihr Pulver weiter trocken gehalten. Wie so oft vor wichtigen geldpolitischen Ereignissen hielten sie sich zurück, sagte Analyst Craig Erlam vom Währungsbroker Oanda mit Blick auf den am Mittwoch anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed. Der Leitindex Dow Jones Industrial fuhr mit 26 112,53 Punkten ein knappes Plus von 0,09
US-Anleihen wenig verändert
  2019-06-17T21:22:23+02:00
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Montag mit unterschiedlichen Vorzeichen nur wenig von der Stelle bewegt. Überraschend schwache US-Konjunkturdaten konnten den Festverzinslichen nicht groß ihren Stempel aufdrücken. Anleger positionierten sich an den Finanzmärkten allgemein abwartend für den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed, der am Mittwoch ansteht. Experten erwarten
Devisen: Euro-Anstieg war von kurzer Dauer
  2019-06-17T21:16:02+02:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Ein zwischenzeitlicher Kursanstieg beim Euro ist am Montag zum US-Dollar wieder abgeflacht. Zuletzt wurden in New York 1,1218 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung bezahlt, nachdem sie wenige Stunden zuvor in der Spitze noch 1,1247 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zwischenzeitlich auf 1,1234 (Freitag: 1,1265) Dollar festgesetzt.
US-Außenministerium: Teheran-Ansage zu Atomdeal überrascht n...
  2019-06-17T21:05:41+02:00
WASHINGTON (dpa-AFX) - Das US-Außenministerium hat wenig überrascht auf die Ankündigung des Iran reagiert, bereits vom 27. Juni an offiziell einen Teil seiner Verpflichtungen aus dem internationalen Atomabkommen nicht mehr zu erfüllen. "Das überrascht niemanden", sagte die Sprecherin des Ministeriums, Morgan Ortagus, am Montag in Washington. Die Ankündigung sei "unglaublich schade", passe
Aktien New York: Anleger warten auf die Fed - Facebook treib...
  2019-06-17T20:14:22+02:00
NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street kann sich der Dow Jones Industrial am Montag weiter nicht klar von den 26 000 Punkten absetzen. Wie so oft vor wichtigen geldpolitischen Ereignissen hielten sich die Anleger zurück, kommentierte Analyst Craig Erlam vom Währungsbroker Oanda. Der New Yorker Leitindex setzte seinen Zick-Zack-Kurs oberhalb der Marke den sechsten Handelstag in Folge fort. Nach
Aktien Wien Schluss: ATX schließt auf Tagestief
  2019-06-17T18:53:49+02:00
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag im Minus geschlossen. Der ATX fiel um 20,68 Punkte oder 0,70 Prozent auf 2.919,67 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,21 Prozent, Dax /Frankfurt +0,05 Prozent, FTSE-100/London +0,16 Prozent und CAC-40/Paris +0,64 Prozent. Der ATX eröffnete zunächst höher, gab seine Gewinne aber im Lauf
Aktien Osteuropa Schluss: Durchwachsener Montag
  2019-06-17T18:45:25+02:00
MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben zu Wochenbeginn keinen gemeinsamen Nenner gefunden. In Warschau neigte der Markt am Montag zur Schwäche, in Budapest dagegen ging es nach oben. Anderswo war das Bild kaum verändert, der Moskauer RTSI zum Beispiel schloss 0,01 Prozent tiefer bei 1340,90 Punkten. Kaum verändert zeigte sich neben Moskau auch
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger halten sich vor US-Zi...
  2019-06-17T18:23:46+02:00
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger haben am Montag an den europäischen Börsen weiter eine klare Positionierung gescheut. Vor dem am Mittwoch erwarteten US-Zinsentscheid fielen die Gewinne zu Wochenbeginn recht bescheiden aus. Der EuroStoxx ging 0,12 Prozent höher bei 3383,21 Punkten über die Ziellinie und blieb so in seinem engen Schwankungsrahmen der vergangenen Tage. Am Markt hieß es,
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax behauptet sich trotz L...
  2019-06-17T18:00:40+02:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein Absturz der Lufthansa-Aktien hat den Dax am Montag nicht viel anhaben können. Börsianer beobachteten eine abwartende Haltung vieler Anleger vor der US-Notenbanksitzung, die in dieser Woche ansteht. Der deutsche Leitindex schloss mit einem knappen Minus von 0,09 Prozent bei 12 085,82 Punkten. Der MDax für mittelgroße Unternehmen stieg um 0,19 Prozent auf 25 305,61 Punkte.
Erfolgreich traden!: Für bessere Trading-Entscheidungen: Ent...
  2019-06-17T17:56:12+02:00
Lernen Sie wichtige Leitsätze und Handelsmaximen kennen, die dazu dienen, das Handeln an den Finanzmärkten möglichst erfolgversprechend zu gestalten. Jetzt hier mehr erfahren! Aktueller Link
   
Elliott Wellen Analyse: DAX in der Horizontalen
  2019-06-17T20:03:00+02:00
Die kurze Einschätzung der Lage Der DAX hat es sich in der Horizontalen gemütlich eingerichtet. Für die resultierende Seitwärtsbewegung gibt es zeitlich keine Beschränkung. Anzeige Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186,
48 Aktien haben die 38-Tageslinie nach oben/unten durchbroch...
  2019-06-17T18:15:03+02:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Kreuzen der 38 T Linie. Signal Cross Over Aptiv hat die 38-Tageslinie bei 75,00$ nach oben durchbrochen am 17.06.2019. Zu allen Chartsignalen von Aptiv Basler hat die 38-Tageslinie bei 152,00? nach oben durchbrochen am 17.06.2019. Zu allen Chartsignalen von
Facebook: Die Spannung steigt, die Aktie auch!
  2019-06-17T16:42:11+02:00
Facebook plant mit tatkräftiger Unterstützung von namhaften Investoren wie Mastercard und PayPal schon geraumer Zeit eine eigene Kryptowährung. Laut einem Pressebericht gehören mehr als ein Dutzend teils bekannter Investoren dem Projekt an, wie das ?Wall Street Journal? (WSJ) am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Die neue Währung namens Libra solle
16 Aktien bilden ein Candlestick Hammer Umkehrsignal aus
  2019-06-17T16:25:03+02:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Candlestick Hammer. Candlestick Hammer All for One Group hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 47,00? am 17.06.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von All for One Group Astronics hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 39,00$ am 17.06.2019
1 Aktie hat den langfristiger Aufwärtstrend nach unten gebro...
  2019-06-17T15:30:03+02:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Langfristiger Aufwärtstrend nach unten gebrochen. Aufwärtstrend gebrochen ADVA Optical Networking hat den langfristiger Aufwärtstrend bei 6,00? am 17.06.2019 nach unten gebrochen. Zu allen Chartsignalen von ADVA Optical Networking
S&P500 - Weiter Short-Chance!
  2019-06-17T14:15:02+02:00
Im Bereich von 2.900 Punkten können weiterhin Short-Positionen erwogen werden. Diese sollten aber eng um 2.920 Punkte abgesichert werden. Zu beachten ist allerdings, dass am Mittwochabend der Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed stattfindet. Danach könnte es sehr volatil werden. Positionen im Markt sollten dementsprechend zurückgefahren oder eng abgesichert werden. Fazit: Short-Position
DAX weiter unter 12.100 Punkten!
  2019-06-17T14:10:00+02:00
Unter 12.130 Punkten ist mit weiter fallenden Kursen zu rechnen. Die nächsten Anlaufmarken nach unten befinden sich bei 12.000 und 11.800 Punkten. Langfristig sollte der DAX den Bereich um 11.530 Punkte anlaufen. Hier befindet sich noch ein offenes Gap, dass der Index nicht vergessen haben dürfte. Fazit: DAX unter 12.130 Punkten mit weiter fallenden Kursen erwartet.
8 Aktien haben ein neues 52-Wochentief erreicht
  2019-06-17T13:30:04+02:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: 52-Wochentief. 52-Wochentief 1&1 Drillisch hat ein neues 52-Wochentief bei 25,00? am 17.06.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von 1&1 Drillisch Aareal Bank hat ein neues 52-Wochentief bei 24,00? am 17.06.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von Aareal
6 Aktien haben ein neues 52-Wochenhoch erreicht
  2019-06-17T13:30:04+02:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: 52-Wochenhoch. 52-Wochenhoch Beiersdorf hat ein neues 52-Wochenhoch bei 107,00? am 17.06.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von Beiersdorf Enel hat ein neues 52-Wochenhoch bei 6,00? am 17.06.2019 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von Enel
Gold Candlesticks: Gold am Widerstand - langfristig 1.600 US...
  2019-06-17T12:59:00+02:00
Erste Kursziele konnte der Goldpreis aus Sicht der Tageskerzen abarbeiten. Nun steht der Goldpreis jedoch an einem Widerstandsniveau. Aus Sicht der langfristigen Perspektive ist noch ein Ausbruch aus einem Dreieck sowie der mehrjährigen Range nach oben machbar - und somit ein Kursziel in Richtung 1.600 US-Dollar ableitbar. Die vollständige Gold-Analyse finden Sie hier: Youtube-Kanal. {{MP_0}} {{MP_1}}   Stefan