Zurück  F R E E S T I L E - Community > Speakers Corner - Diskussionen und Spiele > Der 7. Sinn - über die Grenzen gehen
Benutzername
Kennwort


Antwort
Thema gelesen: 16241 x | Antworten: 30 | online: 0 Themen Tools durchsuchen Anzeige Modus

Alt 13.12.2004, 00:32  #11
imagine
VIP
 
imagine's Benutzerbild
 
Dabei seit: 03 Feb 2000
Beiträge: 1.606
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Ich hatte mit einem Jugendfreund die Vereinbarung getroffen, dass derjenige der zuerst stirbt dem anderen ein Zeichen aus dem Jenseits gibt wenn das möglich ist. Er ist vor 8 Jahren gestorben und ich warte immer noch. Hätte ja nicht gleich eine Geistererscheinung sein müssen. Ein kleiner Rülpser oder was ähnliches hätte schon gereicht. Tja, kam nix - gibt mir zu denken da mein Freund sich ziemlich sicher war dass es klappen würde. Ich bin da zumindest offen für neue Erfahrungen.

Ich hab selber sehr intensive "Nahtoderfahrungen". Die sind zumindest real und sehr beeindruckend. Aber nah dran ist halt nicht tod. Ich hab seit vielen Jahren schon so eine Art diebische Freude an dem Gedanken, dass der der tod ist einfach tod ist - Punkt.
__________________
Gruß imagine
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser imagine die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
imagine ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 13.12.2004, 15:44  #12
sternchen
urmünchnerin
 
sternchen's Benutzerbild
 
Dabei seit: 03 Dec 2001
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 2.558
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

imagine........ich will dir ja deine diebische freude nicht nehmen, aber ich glaub nicht, daß der, der tot ist, tot ist


ich hatte mal einen guten freund, der überhaupt nicht an ein weiterleben nach dem tod glaubte und mit dem ich viel darüber diskutiert hatte ......und von ihm ausgelacht wurde, weil ich daran glaube


eines tages, es war der tag nach seinem geburtstag ( drum weiß ich es so genau ) hatte ich das dringende gefühl ihn anrufen zu müssen, was ich aber nicht tat, da ich keine zeit hatte......trotzdem mußte ich dauernd an ihn denken

dann fiel plötzlich nachmittags eine kaffeekanne aus dem regal und zersplitterte, ich war allein im raum und einige meter davon entfernt

ich kehrte verwundert und ärgerlich die scherben auf und sah dabei auf die uhr, da es mir sehr pressierte.

einige wochen später erfuhr ich, daß dieser freund an diesem tag zu genau der uhrzeit, zu der die kanne herunterfiel, an einem plötzlichen herzinfarkt gestorben war


wir hatten nicht ausgemacht, daß er sich melden soll......er hats trotzdem getan, vielleicht wollte er mir damit sagen, daß ich recht hatte
__________________
Selten ein Schaden bei dem kein Nutzen dabei ist

Zuletzt bearbeitet von sternchen, 13.12.2004 um 20:10.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser sternchen die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
sternchen ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 13.12.2004, 19:23  #13
Little Ron
Top-Mitglied

 
Little Ron's Benutzerbild
 
Dabei seit: 08 Aug 2004
Ort: Petershagen bei Bln
Beiträge: 1.225
Sende eine Nachricht via ICQ an Little Ron
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

das klingt ja echt gruselig .......
mir ist beinahe der atem gestockt beim lesen ...
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

HA HO HE HERTHA BSC

Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Little Ron die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Little Ron ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 13.12.2004, 19:31  #14
sternchen
urmünchnerin
 
sternchen's Benutzerbild
 
Dabei seit: 03 Dec 2001
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 2.558
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

little, .....ehrlich gesagt, ich krieg auch heute noch eine gänsehaut, wenn ich mich an damals erinnere, ist mittlerweile fast 18 jahre her

es ist, als wärs gestern gewesen, ich seh's noch vor mir und ich kann mich an alles genau erinnern


besonders an das gefühl, ihn anrufen zu müssen....... ich dachte unabläßig an ihn und konnte mir das nicht erklärten

und als mir sein freund den tag und die uhrzeit seines todes sagte, sah ich mich wieder die scherben aufkehren und auf die uhr schaun, die 7 minuten vor 15 uhr anzeigte, seine todeszeit da bekam ich eine gänsehaut und bekomme sie heute noch
__________________
Selten ein Schaden bei dem kein Nutzen dabei ist
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser sternchen die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
sternchen ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 13.12.2004, 20:44  #15
Dundee
Laird of Glencairn
 
Dundee's Benutzerbild
 
Dabei seit: 10 Nov 2004
Ort: Baden und Schottland
Beiträge: 1.331
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Zitat:
Original geschrieben von Dundee

-------------

Dramatis personae

Emma, die gute Seele des Hauses der Rußlanddeutschen in Perm namens "Wiedergeburt"

Swetlana, eine 16-jährige Rußland-Deutsche

Swetlanas Eltern

Swetlanas Tante

Swetlanas Großmutter

und vor allem: "drai schwarze Veegel" ... so hörte ich die Großmutter sagen ....


Zeit, daß ich beginne, diese Geschichte zu erzählen.

Es war im Juni 2003, als ich in Perm durch einen großen Zufall ins Haus der "Wiedergeburt", der Organisation der Rußland-Deutschen, zu Besuch kam. Denn noch wagen es die Rußland-Deutschen in Perm nicht, eine Tafel außen an ihrem Haus anzubringen mit dem Namen ihrer Organisation.

Frau Emma begrüßte mich mit den Worten: "Euch schickt uns der Himmel!", als sie hörte, daß ich "Deutschländer" sei.

Denn sie stand gerade vor dem Problem, wie sie der 16-jährigen Swetlana helfen sollte.

Swetlana ist Waise - und sie wollte ihre Großmutter zu sich einladen, die in Düseldorf lebt.


-------

More later ....
__________________
... over the sea to Skye ...
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dundee die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Dundee ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 20.12.2004, 06:29  #16
Dundee
Laird of Glencairn
 
Dundee's Benutzerbild
 
Dabei seit: 10 Nov 2004
Ort: Baden und Schottland
Beiträge: 1.331
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Der russischen Post ist aber nicht zu trauen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß so gut wie alle Briefe von mir nach Perm geklaut werden. Es könnte ja Geld drin sein!

Und wenn dann keins drin ist, dann wird er trotzdem gklaut ...

-------------

Briefe von Rußland nach Deutschland werden eher weniger geklaut als umgekehrt.

Und doch war es Swetlana lieber, wenn jemand den Brief persönlich von Perm nach Deutschland mitnehmen würde.

Es war ja ein wichtiges Dokument, das auch Zeit und Geld gekostet hatte, diese Einladung.

..................

Selbstverständlich war ich dazu bereit.

Ich nahm dann also bei meiner Heimreise den Brief mit und schickte ihn per deutscher Post nach Düsseldorf.

Die deutsche Post ist zwar auch nicht mehr das, was sie mal war , but that is another story ....


--------------------

Anyhow, ich rief dann auch Swetlanas Großmutter an, um ihr diesen Brief anzukündigen.

Und dabei erzählte sie mir diese unglaubliche Geschichte ....


....to be continued ....
__________________
... over the sea to Skye ...
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dundee die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Dundee ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 22.12.2004, 05:20  #17
Dundee
Laird of Glencairn
 
Dundee's Benutzerbild
 
Dabei seit: 10 Nov 2004
Ort: Baden und Schottland
Beiträge: 1.331
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Die Geschichte der Großmutter

Das erzählte mir Swetlanas Großmutter:


Sie sei gerade im Wohnzimmer gewesen, als es mehrmals ans Küchenfenster geklopft habe.

Sie habe erst gedacht, das seien so Jungs aus der Nachbarschaft.

Doch als sie dann in die Küche gegangen sei, habe sie am Küchenfenster drei große schwarze Vögel gesehen.

"Drai schwarze Veegel", sagte sie, ich hab das noch im Ohr.

Die Vögel hätten ihr dann ins Auge geschaut, wie um sich zu vergewissern, daß ihre Botschaft angekommen sei. Dann seien sie langsam weggeflogen.


----

Tage später habe sie dann die Nachricht von dem Unfall bekommen, bei dem ihr Sohn, ihre Schwiegertochter und deren Schwester umgekommen sei.

Und genau zu dieser Zeit seien bei ihr diese drei schwarzen Vögel am Küchenfenster gewesen und hätten angeklopft .....

Mir wurde es etwas unheimlich ....
__________________
... over the sea to Skye ...

Zuletzt bearbeitet von Dundee, 22.12.2004 um 15:02.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dundee die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Dundee ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 22.12.2004, 08:13  #18
Pacifica
Cheiromanin
 
Pacifica's Benutzerbild
 
Dabei seit: 16 Sep 2001
Ort: Meer der Emotionen
Beiträge: 15.696
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

...
__________________
Pacifica
Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Mißerfolg zum anderen zu gehen,
ohne seine Begeisterung zu verlieren.
(Winston Churchill)
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Pacifica die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Pacifica ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 22.12.2004, 15:00  #19
Dundee
Laird of Glencairn
 
Dundee's Benutzerbild
 
Dabei seit: 10 Nov 2004
Ort: Baden und Schottland
Beiträge: 1.331
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Zitat:
Original geschrieben von Pacifica
...


Hmmm.... mir scheint, dir wurde es auch slightly unheimlich, o Pacifica .....

Vermute ich richtig .... ?
__________________
... over the sea to Skye ...
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dundee die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Dundee ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 19.01.2005, 02:19  #20
Dundee
Laird of Glencairn
 
Dundee's Benutzerbild
 
Dabei seit: 10 Nov 2004
Ort: Baden und Schottland
Beiträge: 1.331
Standard Re: Sterbende melden ihren Tod.

Zitat:
Original geschrieben von Dundee

Es war im Juni 2003, als ich in Perm durch einen großen Zufall ins Haus der "Wiedergeburt", der Organisation der Rußland-Deutschen, zu Besuch kam. Denn noch wagen es die Rußland-Deutschen in Perm nicht, eine Tafel außen an ihrem Haus anzubringen mit dem Namen ihrer Organisation.

Frau Emma begrüßte mich mit den Worten: "Euch schickt uns der Himmel!", als sie hörte, daß ich "Deutschländer" sei.



Beim Wiederlesen dieer Geschichte denke ich auch wieder an Frau Emma.

Und daß ich sie demnächst mal anrufen möchte und fragen, wie es denn Swetlana geht.

Und ob sie auch von dieser Geschichte der Großmutter weiß.
__________________
... over the sea to Skye ...
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dundee die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Dundee ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
AntwortSeite neu laden


Themen Tools  durchsuchen 
durchsuchen:

Erweiterte Suche
Anzeige Modus  Dieses Thema bewerten 
Dieses Thema bewerten:

Forum Regeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.

vB code ist An
Smilies sind An
[IMG] code ist An
HTML code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeiten sind WEZ +2 Stunde(n). Es ist 21:54 Uhr.


© copyright: imagine grafik - dtp - screendesign
Powered by: vBulletin Version 3.0.7
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.