Zurück  F R E E S T I L E - Community > Sport - Talk > Wintersport
Benutzername
Kennwort


Antwort
Thema gelesen: 7787 x | Antworten: 2 | online: 1 Themen Tools durchsuchen Anzeige Modus

Alt 08.09.2011, 02:23  #1
Angie
Sport-Team
 
Angie's Benutzerbild
 
Dabei seit: 16 Nov 2008
Ort: Buchholz/Nordheide
Beiträge: 8.401
Russischen Eishockey-Team mit Flugzeug abgestürzt

Mindestens 40 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Angeblich ein Deutscher unter den Opfern


Beim Absturz eines Passagierflugzeugs mit einem russischen Eishockey-Team an Bord sind mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen, darunter der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich. Die Chartermaschine stürzte nach Behördenangaben kurz nach dem Start vom Flughafen der russischen Stadt Jaroslawl ab. Zwei Menschen überlebten den Absturz schwer verletzt.

Die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldete unter Berufung auf einen Polizeisprecher, an Bord der Maschine hätten sich 45 Insassen befunden; 37 Passagiere und acht Besatzungmitglieder. Ein Besatzungmitglied habe den Absturz überlebt. Ein Chirurg eines örtlichen Krankenhauses sagte dem TV-Sender Channel One, auch der russische Spieler Alexander Galimow habe schwerverletzt überlebt.

Das 18 Jahre alte Flugzeug vom Typ Jakowlew 42 (Jak-42) sollte vom etwa 300 Kilometer nordöstlich von Moskau gelegenen Jaroslawl in die weißrussische Hauptstadt Minsk fliegen. Es stürzte den Behördenangaben zufolge nur Sekunden nach dem Start 500 Meter vom Flughafen entfernt ab. Die Maschine habe nach dem Start nicht genügend an Höhe gewonnen und sei möglicherweise gegen eine Antenne geflogen, hieß es in ersten Berichten. Die Spieler des Eishockey-Vereins Lokomotive Jaroslawl waren auf dem Weg zum ersten Spiel der neuen Saison in Minsk. Der Sportinformationsdienst (SID) meldete unter Berufung auf den Verein, auch der 25-jährige Dietrich sei unter den Opfern. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte, das Ministerium sowie die deutsche Botschaft in Moskau bemühten sich, die Angaben russischer Behörden über den Tod eines Deutschen zu überprüfen. Der Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes, Franz Reindl, sagte dem SID, es handle sich um "eine absoluten Tragödie" und einen "schweren Schlag". Unter den Toten sind weitere ausländische Top-Spieler.

In Jaroslawl wurde ein zweitägiges politisches Forum eröffnet, auf dem Russlands Staatschef Dmitri Medwedew am Donnerstag eine Rede halten will. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) äußerte sich bestürzt und drückte dem russischen Präsidenten ihr Mitgefühl aus. "Nicht zuletzt, weil ich ursprünglich geplant hatte, heute Abend auch selbst mit dem Flugzeug nach Jaroslawl zu reisen, sind meine Gedanken bei allen Betroffenen".





BAHHHHHH---Was für eine schreckliche Tragödie.

Und der Tod des deutschen Spielers wurde schon bestätigt.
__________________
--------"Ignoriere Provokateure und wenn es gar nicht anders geht schlage sie mit
Ironie, Sarkasmus und ausgesuchter Höflichkeit. Alles kann der Provokateur vertragen, nur das nicht." -----*
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Angie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Angie ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 14.09.2011, 01:25  #2
OneTeam
VIP
 
OneTeam's Benutzerbild
 
Dabei seit: 23 Nov 2008
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.350
Sende eine Nachricht via ICQ an OneTeam
Standard Re: Russischen Eishockey-Team mit Flugzeug abgestürzt

Das erinnert an Manchester United =/
__________________
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser OneTeam die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
OneTeam ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 14.09.2011, 02:37  #3
Angie
Sport-Team
 
Angie's Benutzerbild
 
Dabei seit: 16 Nov 2008
Ort: Buchholz/Nordheide
Beiträge: 8.401
Standard Re: Russischen Eishockey-Team mit Flugzeug abgestürzt

Stimmt Dennis. Ich wusste es nicht. Ich las etwas über die
verunglückten Eishockey-Mannschaft und dort wurde das auch
von der ersten Mannschaft Manus erwähnt.

Die Maschine stürzte 1958 vor München ab. Ausserdem ist auch eine
Maschine im Jahr 1948 mit 18 Fussballern des AC Torino verünglückt.

Ist schon tragisch das ganze.
__________________
--------"Ignoriere Provokateure und wenn es gar nicht anders geht schlage sie mit
Ironie, Sarkasmus und ausgesuchter Höflichkeit. Alles kann der Provokateur vertragen, nur das nicht." -----*
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Angie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Angie ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
AntwortSeite neu laden


Themen Tools  durchsuchen 
durchsuchen:

Erweiterte Suche
Anzeige Modus  Dieses Thema bewerten 
Dieses Thema bewerten:

Forum Regeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.

vB code ist An
Smilies sind An
[IMG] code ist An
HTML code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeiten sind WEZ +2 Stunde(n). Es ist 06:18 Uhr.


© copyright: imagine grafik - dtp - screendesign
Powered by: vBulletin Version 3.0.7
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.