Zurück  F R E E S T I L E - Community > Sport - Talk > Auto und Motorrad - Reisen
Benutzername
Kennwort


Antwort
Thema gelesen: 2988 x | Antworten: 1 | online: 1 Themen Tools durchsuchen Anzeige Modus

Alt 08.10.2011, 01:47  #1
Angie
Sport-Team
 
Angie's Benutzerbild
 
Dabei seit: 16 Nov 2008
Ort: Buchholz/Nordheide
Beiträge: 8.302
Wie schnell sollte ein Auto fahren dürfen?

Ich liebe Autos und das fahren dazu.

Doch so manch schicker , teurer und schneller Wagen reizt
nicht nur die junge Generation auch immer ältere Herrschaften
leisten sich sehr teure Flitzer.

Wie zum Beispiel der SLR McLaren . Der pure Luxus Sportwagen.
377 000 Euro kostet der Mercedes SLR – ohne Steuern. In Deutschland darf der Kunde also gut 437 000 Euro überweisen. Der Wagen hat
626 PS und einen Top - Speed von 334 km/h. Er beschleunigt
von 0 auf 100 in 3,8 Sekunden---



Wieder lese ich nun , dass Besitzer oder Testfahrer in den Tod
damit fahren.
Somit stellt sich hier doch die Frage: Kann man mit so einem Auto
nicht umgehen und wie schnell sollte ein Auto überhaupt fahren dürfen?


Paris Hilton war zu dumm , konnte den Wagen nicht einparken und versuchte es mit einer Dreipunktwende . Dabei craschte sie frontal
in einen Lieferwagen. ( Mai 06 )

Im Sept.09 schrottet ein 22 jähriger einen SLR , weil er am hellichten Tag
in Warschaus Innenstadt ein Rennen mit einem Ferrari 599, der von seinem Bruder (etwa gleichalt) chauffiert wurde. Bei sehr hoher Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei demolierte er nicht nur seinen SLR komplett, sondern rammte einen vor ihm fahrenden Opel. Beide durchbrachen einen Fahrbahn-Trennzaun und gerieten dabei auf die Gegenspur. Während der SLR noch einen grossen Laternenmast mitnahm, krachte der Opel mit einem entgegenkommenden Mitsubishi SUV zusammen.


Und der schwere Unfall vom 5.09.11.

Testfahrer rasen mit mehr als 300 km/h in den Tod. D
ie zerfetzte Karosserie liegt neben der Straße zwischen Bäumen und Büschen. Die Flügeltüren abgerissen, der 626 PS starke Motor herausgeschleudert. In den roten Sportsitzen saßen gerade noch zwei Männer. Ihre Leichen liegen nun im Wald. Sie machten mit dem vier Jahre alten Mercedes-Benz SLR McLaren (Höchstgeschwindigkeit 334 km/h) eines Kunden eine Probefahrt.


Polizeisprecher Andreas Beese: „Die Straße ist hier autobahnähnlich ausgebaut und hat größtenteils kein Tempolimit.“ Acht Kilometer lang, kaum Kurven.

Doch kurz bevor die Strecke einspurig wird und nur noch Tempo 80 erlaubt ist, schleudert der Sportwagen gegen die rechte Leitplanke. Ein Polizist: „Die wirkte wie ein Katapult, der Wagen hatte fast Höchstgeschwindigkeit gehabt!“

Der McLaren fliegt fast zehn Meter hoch, streift die Baumwipfel, segelt noch 35 Meter weiter, kracht einen Steilhang hinab.Sie durchbrachen voher noch die Schutzplanke . Beide Insassen wurden aus dem Wagen katapultiert und starben. Die Karosse wurde durch die Wucht des Aufpralls völlig zerfetzt. Die Polizei bezifferte den Totalschaden auf 250.000 Euro, der bis 2009 gebaute Sportwagen koste um die 500.000 Euro. Fahrer und Beifahrer werden herausgeschleudert, sind sofort tot. Bernd W. und Hubert A.– beide 34 Jahre alt galten als Profis am Steuer, beide junge Familienväter!

Der Unfall ist für den Geschäftsführer der Mercedes-Niederlassung nicht nachvollziehbar.









Ein Spielzeug wird zur tödlichen Waffe. Ich kann es leider nicht anders ausdrücken.

Spielzeug in dem Sinne, weil nicht ein jeder weiss
wie er damit umgehen soll.
__________________
--------"Ignoriere Provokateure und wenn es gar nicht anders geht schlage sie mit
Ironie, Sarkasmus und ausgesuchter Höflichkeit. Alles kann der Provokateur vertragen, nur das nicht." -----*
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Angie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Angie ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 09.10.2011, 19:20  #2
OneTeam
VIP
 
OneTeam's Benutzerbild
 
Dabei seit: 23 Nov 2008
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.350
Sende eine Nachricht via ICQ an OneTeam
Standard Re: Wie schnell sollte ein Auto fahren dürfen?

ja und jetzt? sind sie doch selber schuld.
__________________
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser OneTeam die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
OneTeam ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
AntwortSeite neu laden


Themen Tools  durchsuchen 
durchsuchen:

Erweiterte Suche
Anzeige Modus  Dieses Thema bewerten 
Dieses Thema bewerten:

Forum Regeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.

vB code ist An
Smilies sind An
[IMG] code ist An
HTML code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeiten sind WEZ +1 Stunde(n). Es ist 23:22 Uhr.


© copyright: imagine grafik - dtp - screendesign
Powered by: vBulletin Version 3.0.7
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.