Zurück  F R E E S T I L E - Community > Sport - Talk > Wintersport
Benutzername
Kennwort


Antwort
Thema gelesen: 20370 x | Antworten: 94 | online: 1 Themen Tools durchsuchen Anzeige Modus

Alt 22.01.2010, 19:17  #91
kintal
VIP
 
kintal's Benutzerbild
 
Dabei seit: 05 Dec 2008
Beiträge: 5.536
Standard Re: BIATHLON der HERREN

Sprint der Damen

1 NEUNER Magdalena ............GER 20:19.70
2 HENKEL Andrea................. GER 20:32.9 +13.2
3 BAILLY Sandrine ............................FRA 20:48.3 +28.6
4 FLATLAND Ann Kristin Aafedt NOR 21:03.9 +44.2
5 BACHMANN Tina ................GER 21:05.2 +45.5
6 SEMERENKO Valj............................ UKR 21:07.0 +47.3
7 HAUSWALD Simone..................... GER 21:07.2 +47.5
8 ZAITSEVA Olga............................... RUS 21:08.8 +49.1
9 BECAERT Sylvie ..............................FRA 21:10.7 +51.0
10 GREGORIN Teja.......................... SLO 21:20.4 +1:00.7
18 Wilhelm Kati
19 BECK Martina
29 DÖLL Juliane

Biathlon-WC Antholz: Doppelerfolg für deutsche Damen im Sprint
Bei perfekten Bedingungen war der letzte Sprint vor Olympia noch mal von enormer Bedeutung für die Damen, denn ihre Leistung am heutigen Tag entschied gleichzeitig über die Ausgangssituation für das Verfolgungs-Rennen am Sonntag. Mit den „spritzigsten" Beinen in der Loipe und glänzender Treffsicherheit am Schießstand konnte Magdalena Neuner an ihre tollen Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen und somit auf den obersten Podestplatz springen. Sie verdrängte Landsfrau Andrea Henkel und die Französin Sandrine Bailly auf die Plätze zwei und drei.

Neuner sprintet mit beängstigender Lockerheit zum 15. Weltcupsieg
Magdalena Neuner gelang abermals im Liegendanschlag ein Glanzstück, auch stehend zeigte sie eine tolle Leistung und behielt trotz einiger Probleme beim Nachrepetieren die Nerven. Mit einem Fehler im Gepäck durchpflügte sie die Strafrunde und ging knapp hinter Henkel auf die letzte Runde. Läuferisch setzte sie wieder den Richtwert für den Rest des gesamten Starterfeldes und war erneut eine Klasse für sich.
__________________
Das beste am Norden, ist unser Hamburger SV
HSV Handball CL Sieger
http://www.reeperbahn-hamburg.com/ Ohne Glaube keine Auferstehung!
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kintal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
kintal ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 24.01.2010, 01:30  #92
kintal
VIP
 
kintal's Benutzerbild
 
Dabei seit: 05 Dec 2008
Beiträge: 5.536
Standard Re: BIATHLON der HERREN

Sprint der Herren
1 PEIFFER Arnd GER 0 0 0 24:27.4
2 LANDERTINGER Dominik AUT 0 1 1 24:33.4 +6.0
3 STEPHAN Christoph GER 0 0 0 24:42.5 +15.1
4 SHIPULIN Anton RUS 0 0 0 24:42.6 +15.2
5 MESOTITSCH Daniel AUT 0 1 1 24:48.0 +20.6
6 FOURCADE Martin FRA 1 1 2 24:55.0 +27.6
7 DEFRASNE Vincent FRA 0 0 0 25:00.0 +32.6
8 ANDRESEN Frode NOR 0 1 1 25:03.6 +36.2
9 EDER Simon AUT 1 0 1 25:08.6 +41.2
10 BIRNBACHER Andreas GER 0 1 1 25:10.1 +42.7

DIE ANDEREN LIEFEN WEIT HINTERHER

Bei herrlichem Winterwetter mussten heute auch die Männer im 10km Sprint noch mal alles aus sich herausholen und vom ersten Meter an voll auf Angriff laufen, denn keiner wollte allzu viele Sekunden an zusätzlicher Last mit ins Jagdrennen am kommenden Sonntag nehmen. Am heutigen Tag profitierte Arnd Peiffer von seiner überragenden Schießleistung und enormen Laufstärke. Er fuhr den Tagessieg vor dem Österreicher Dominik Landertinger und seinem Mannschaftskollgen Christoph Stephan ein.

Befreiungsschlag für deutsche Männer
Die zuletzt eher im Schatten der starken DSV-Damen stehenden Männer, hebten heute eindrucksvoll den Zeigefinger und erliefen heute das beste Mannschaftsresultat der gesamten Saison. Sie legten eine gehörige Schüppe drauf, konnte ihre starke Form endlich einmal abrufen und sich unter der Weltelite glänzend verkaufen.

Peiffer auf der Sonnenseite
Arnd Peiffer präsentierte sich heute in einer fantastischen Laufform. Bei beiden Anschlägen gelang ihm ein sehr guter Rhythmus, er behielt einen kühlen Kopf und brachte alle zehn Scheiben in gewohnt stoischer Ruhe zu Fall. „Heute hat einfach alles gepasst, sowohl läuferisch mit super Ski als auch am Schießstand. Wenn alles so passt, ist der Sieg dann doch greifbar", so ein überglücklicher Peiffer, der nun morgen zum zweiten Mal in seinem Leben als Gejagter der gesamten Meute ins Verfolgungsrennen geht.
__________________
Das beste am Norden, ist unser Hamburger SV
HSV Handball CL Sieger
http://www.reeperbahn-hamburg.com/ Ohne Glaube keine Auferstehung!
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kintal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
kintal ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 24.01.2010, 23:26  #93
kintal
VIP
 
kintal's Benutzerbild
 
Dabei seit: 05 Dec 2008
Beiträge: 5.536
Standard Re: BIATHLON der HERREN

Verfolgung der DAMEN
Diesmal siegte Andrea Henkel vor Magdalena Neuner
Podium fest in deutscher Hand - Emotionaler Höhenflug der DSV-Skijägerinnen
Die deutschen Damen fuhren wie schon an den Vortagen ein super Mannschaftsresultat ein. Am heutigen Tag tauschten Neuner und Henkel nur ihre Ausgangsposition aus dem Sprint. Die beiden durften sich erneut über einen deutschen Doppelerfolg freuen. "Ich habe heut die Müdigkeit schon ein wenig gespürt. Aber mit drei Podiumsplätzen bei der Generalprobe freu ich mich jetzt natürlich auf Olympia und hoffe, dass ich die Form bis dahin halten kann", so Doppelsiegerin Neuner nach dem Rennen. Auch die Siegerin zeigte sich überglücklich: "Mich freut es, dass ich im Schießen heute so gut durchgekommen bin, das war wichtig. Und dass es für ganz oben gereicht hat, ist natürlich ohnehin richtig toll!"

Zusammenfassend darf man die Wettbewerbe von Antholz als deutsche Festspiele titulieren. Simone Hauswald (4), Tina Bachmann (10), Juliane Döll (20) und Kati Wilhelm (23) untermauerten die Konstanz der Frauen.

Beck muss passen
Martina Beck musste ihren Start kurz vor dem Rennen absagen. Bedingt durch einen leichten Magen-Darm Infekt wollte sie im Hinblick auf Olympia kein unnötiges Risiko eingehen.

1 2 HENKEL Andrea.................. GER 0 0 0 1 30:59.8
2 1 NEUNER Magdalena............. GER 0 2 1 4 +23.3
3 4 FLATLAND Ann Kristin Aafedt NOR 0 0 0 1 +44.9
4 7 HAUSWALD Simone .............GER 0 1 1 3 +1:12.2
5 8 ZAITSEVA Olga ..................RUS 0 0 2 2 +1:31.8
6 9 BECAERT Sylvie...................FRA 1 0 0 3 +1:37.2
7 3 BAILLY Sandrine .................FRA 2 1 1 4 +1:44.2
8 6 SEMERENKO Valj .................UKR 0 1 2 3 +1:44.6
9 10 GREGORIN Teja .................SLO 1 1 1 3 +1:52.4 3
10 5 BACHMANN Tina ................GER 1 1 1 5 +1:52.4

Verfolgung der Männer
Arnd Peiffer wird zweiter.
Arnd Peiffer zeigte eine hervorragende Leistung am Schießstand, behielt die weiße Weste und lag nach dem Schießen acht Sekunden vor Daniel Mesotitsch, der eine Scheibe verfehlt hatte. Auf der Runde schmolz der Vorsprung Sekunde um Sekunde. Sie lieferten sich bis zur bitteren Neige ein hart umkämpftes Duell, das Mesotitsch erst auf der Zielgeraden für sich entscheiden konnte. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich ihn noch schlage, am Anfang war ich nur froh, dass ich ihn eingeholen konnte. Aber nun bin ich natürlich überglücklich!", so Mesotitsch. "Ich hab zwar Vollgas gegeben, aber es hat nicht gereicht. Hier hat heut eindeutig der Stärkste gewonnen!", erklärte Peiffer im Ziel. Auch um Rang drei duellierten sich Landertinger und Martin Fourcade lange Zeit auf der Strecke, bis Landertinger im entscheidenden letzten Anstieg den Franzosen erfolgreich abschütteln konnte. Er sicherte sich mit Platz drei erneut den Podest-Platz.


DSV-Herren bestätigen erneut Aufwärtstrend
Auch die deutschen Männer überzeugten wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und bewiesen damit, dass sie auf dem Weg zu Olympia immer mehr in den engeren Medaillenkreis rutschen. Eine tolle Woche geht zu Ende, aus der die Herren viel Selbstvertrauen schöpfen konnten und somit mit geschwellter Brust die nächsten Rennen in Angriff nehmen können. Christoph Stephan (5.) und Andreas Birnbacher (13.) konnten sich nochmals toll in Szene setzen. Ali Wolf und Michael Rösch erlebten leider eine erneute Enttäuschung und landeten nur im hinteren Feld. Damit konnte keiner von beiden die direkte Qualifikation für Olympia lösen. Somit müssen sie nun auf das Urteil des Bundestrainers warten.

1 5 MESOTITSCH Daniel ....AUT 0 0 1 1 31:50.4
2 1 PEIFFER Arnd .............GER 1 0 0 1 +1.7
3 2 LANDERTINGER Dominik AUT 1 1 0 3 +19.7
4 6 FOURCADE Martin.........FRA 0 2 0 2 +28.8
5 3 STEPHAN Christoph .....GER 0 0 1 2 +33.6
6 11 SIKORA Tomasz......... POL 0 0 0 1 +37.8
7 4 SHIPULIN Anton.......... RUS 1 0 1 2 +43.0
8 14 FOURCADE Simon .......FRA 1 0 0 2 +44.5
9 18 SEDNEV Serguei ........UKR 0 1 0 1 +1:09.7
10 33 EBERHARD Tobias ....AUT 1:24 1 0 1 0 2 +1:12.4
__________________
Das beste am Norden, ist unser Hamburger SV
HSV Handball CL Sieger
http://www.reeperbahn-hamburg.com/ Ohne Glaube keine Auferstehung!
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kintal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
kintal ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 28.01.2010, 12:32  #94
kintal
VIP
 
kintal's Benutzerbild
 
Dabei seit: 05 Dec 2008
Beiträge: 5.536
Standard Re: BIATHLON der HERREN

.Stand des Gesamtweltcups der Damen 2009/10
Stand nach 14 von 25 Rennen hier werden auch die IBU Rennen mit gerechnet
Zwischenstand der ersten 10

1. Johnson Helena .......SWE 536 P
2.Henkel Andrea ..........GER 465 P
3. Hauswald Simone .....GER 452 P
4. Wilhelm Kati ::::::::::GER 445 P
5. Olofsson Anna- Carin SWE 435 P
6. Neuner Magdalena :::GER 420 P
7. Sleptsova Svetlana ...RUS 374 P
8. Medvedseva Olga..... RUS 367 P
9. Gregorin Teja ...........SLO 354 P
10. Zeitseva OLga........ RUS 330 P
14. Beck Martina ..........GER 306 P
17. Bachmann Tina .......GER 280 P
33. Döll Juliane............. GER 158 P

Stand des gesamt Weltcups der Herren
1. Fourcade Simon :::::FRA 429 P
2. Ustugov Evgeny::::: RUS 414 P
3. Sumann Christoph :::AUT 404
4. Pfeiffer Arnd :::::::::GER 395 P
5. Burke Tim ::::::::::::USA 393 P
6. Landertinger Dominik AUT 387 P
7. Svendsen Emil Hegle NOR 384
8. Eder Simon ::::::::::AUT 358 P
9. Bjoerndalen Olr Einar NOR 347 P
10. Fourcade Martin:::: FRA 339 P
21. Birnbacher Andreas GER 223 P
29. Stephan Christoph :GER 186 P
34. Wolf Alexander GER
65. Schempp Simon GER
66. Roesch Michael GER

__________________
Das beste am Norden, ist unser Hamburger SV
HSV Handball CL Sieger
http://www.reeperbahn-hamburg.com/ Ohne Glaube keine Auferstehung!
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kintal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
kintal ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
Alt 01.03.2012, 23:11  #95
kintal
VIP
 
kintal's Benutzerbild
 
Dabei seit: 05 Dec 2008
Beiträge: 5.536
Standard Re: BIATHLON der HERREN

Biathlon Weltmeisterschaften in Ruhpolding 2012
Magdalena Neuner schlug die Hände überm Kopf zusammen, als Arnd Peiffer zum Auftakt der Biathlon-WM das greifbar nahe Gold beim letzten Schießen verschenkte.
Wenig später gab es Bronze für die deutsche Mixed-Staffel in Ruhpolding hinter dem neuen und alten Weltmeister Norwegen und Slowenien. Sowie ganz viel Trost für den Pechvogel."Wir haben eine Medaille geschafft im eigenen Land, das ist schon prima", sagte Rekord-Weltmeisterin Neuner. "Wir haben nicht Gold verloren, sondern Bronze gewonnen", fand Andreas Birnbacher. Der Schlussläufer allerdings war erst einmal untröstlich. "Ich ärgere mich über mein letztes Schießen. Die anderen haben so toll vorgelegt. Die Schießleistung war blöd", sagte Sprint-Weltmeister Peiffer. "Wenn man so nah am Gold dran ist, dann tut es schon weh."

Norwegen dank Zeitgutschrift Weltmeister

Alles sah nach einem goldenen Auftakt für die deutschen Skijäger bei der Heim-WM aus. Neuner, Henkel und Birnbacher hatten einen riesigen Vorsprung herausgelaufen. Und auch Peiffer blieb cool, bis zum letzten Schießen vor knapp 30.000 Zuschauern in der Chiemgau-Arena. Noch bitterer wird es für die Slowenen gewesen sein. Denn der Außenseiter lief als Erster über die Ziellinie. Doch da der Norweger Ole Einar Björndalen in die Strafrunde musste, weil es einen Fehler an der Schießanlage gab, erhielt sein Team nach einem Protest eine Zeitgutschrift von 28,5 Sekunden.

Norwegen verteidigte somit den Titel mit einem Vorsprung von 20,2 Sekunden. Das deutsche Team lag nach insgesamt zehn Nachladern und der einen Strafrunde von Peiffer 32,8 Sekunden zurück.


Die Wettkämpfe der Biathlon-Weltmeisterschaften im Überblick:

Donnerstag, 01. März 2012
15.30 Uhr 2x6 km+ 2x7,5 km
Mixed-Staffel 1.Norwegen 2. Slowenien 3. Deutschland

Samstag, 03. März 2012
12.30 Uhr 10 km
Sprint Herren


Samstag, 03. März 2012
15.30 Uhr 7,5 km
Sprint Damen

Sonntag, 04. März 2012
13.15 Uhr 12,5 km
Verfolgung Herren

Sonntag, 04. März 2012
16.00 Uhr 10 km
Verfolgung Damen

Dienstag, 06. März 2012
15.15 Uhr 20 km
Einzel Herren

Mittwoch, 07. März 2012
15.15 Uhr 15 km
Einzel Damen

Freitag, 09. März 2012
15.15 Uhr 4 x 7,5 km
Staffel Herren

Samstag, 10. März 2012
15.15 Uhr 4 x 6 km
Staffel Damen

Sonntag, 11. März 2012
13.30 Uhr 15 km
Massenstart Herren

Sonntag, 11. März 2012
16.00 Uhr 12,5 km
Massenstart Damen
__________________
Das beste am Norden, ist unser Hamburger SV
HSV Handball CL Sieger
http://www.reeperbahn-hamburg.com/ Ohne Glaube keine Auferstehung!
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kintal die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
kintal ist offline   Antwort mit Zitat FTOR-Chat
AntwortSeite neu laden


Themen Tools  durchsuchen 
durchsuchen:

Erweiterte Suche
Anzeige Modus  Dieses Thema bewerten 
Dieses Thema bewerten:

Forum Regeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.

vB code ist An
Smilies sind An
[IMG] code ist An
HTML code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeiten sind WEZ +1 Stunde(n). Es ist 18:35 Uhr.


© copyright: imagine grafik - dtp - screendesign
Powered by: vBulletin Version 3.0.7
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.